VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Unterwegs auf der Strada del Prosecco

Samstag, 30. Mai 2015

Unterwegs auf der Strada del Prosecco

Es gibt soviel zu entdecken und damit meine ich nicht die drei Kirchen und ein Kloster, die wir besichtigen durften. 

Die Landschaft ist ein Traum. Manchmal wirkt es wie gezeichnet. Zu dieser Jahreszeit ein sattes Grün mit blauen Himmel, strahlende Sonne und wie Watte wirkende Wolken. Ich kann mir die Gegend auch wunderbar im Herbst vorstellen. 

Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco


Wir fuhren mitten durch die Weinbergen zum ersten Ziel. Ja eine Kirche, die Pieve di San Pietro di Feletto mit toller Aussicht auf Conegliano und Valdobbiadene. Alleine der Ausblick lohnt sich schon.  Weiter durch das Lierzatal erreichten wir die Mühle Il Molinetto della Croda, die liebevoll in Stand gesetzt worden ist und heute viele Besucher erfreut.

Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco

Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco


Im Örtchen Miane nahe Treviso liegt wunderschön gelegen das Ristorante da Gigetto. Im sehr gepflegten Garten war es Zeit für ein Glas Prosecco mit leckeren Fingerfoods, z.B. Erbsencremesuppe, Tartar, etc.

Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco


Während des Mittagessen in den schönen Räumlichkeiten war genug Zeit mit einigen Produzenten zu sprechen. Die Küche ist hervorragend, regional und traditionell und wird vom Service bestens präsentiert. Aufregend fand ich den Besuch von Alessandro Scorsone, der als kompetentester Sommelier Italiens gilt und mehrfach international mit dem Master of Sommelier ausgezeichnet wurde. U.a. ist er Sommelier des Palazzo Chigi in Rom, dem Amtssitz des italienischen Ministerpräsidenten.

Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco, Sommelier

Letzte Station an diesem Tag war das Santa Maria Sanavalle di Follina, ein sehenswertes Zisterzienserkloster in Venetien.  Zum Abendessen ging es dann ins Salis Ristorante Enoteca mitten in den Weinbergen. Ein kulinarisches Buffet erwartete uns, welches perfekt mit unterschiedlichen Proseccos unterstrichen worden ist. 

Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco


An einem weiteren Tag machten wir uns auf den Weg zu den Produzenten in Conegliano und Valdobbiadene:

Case Bianche  - Conegliano
Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco

Auf 250 bis 300 m Seehöhe in den Trevisaner Voralpen befindet sich auf den Hügel Col Sandago das Weingut mit seinen bis zu 25 Jahren alten Reben. Hier findet man nicht nur die klassische Prosecco-Rebsorte Glera wieder, sondern auch die österreichische Rebsorte Wildbacher aus der Region Steiermark auf insgesamt 5ha. Aus Wildbacher wird nicht nur ein ausdrucksstarker Rotwein produziert sondern auch der fruchtige Spumante Rosato "Brut Rosé".  Weiterhin werden auch noch die Rebsorten Carbenet Sauvignon und Merlot verarbeitet. 

Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco


Hauptsächlich wird auf dem Weingut Prosecco erzeugt. Jährlich werden über 500.000 Flaschen produziert, welche teilweise in den Export nach Deutschland, Schweiz, Österreich und in die skandinavischen Ländern verkauft werden. Interessant fand ich hier tatsächlich den "Brut Rosé" bestehend aus 100% Wildbacher. Die Reben wachsen auf ein lehm- und kalkhaltigen Boden mit Sandsteinskelett. In den ersten Oktobermonaten per Handlese geerntet, erfolgt im Drucktank innerhalb 3 Monaten die Veredelung. Im Glas intensives Rosé, in der Nase Walderdbeere und Rosenduft und geschmacklich eine Harmonie und Ausgewogenheit bei einem Restzuckergehalt von 10 g/l. 

Vigne Matte - Conegliano 
Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco


Bedeutet crazy wine. Gelegen in Rolle, aus den alten Schilderung beschrieben als "kleine Villa auf den Hügeln zwischen den Bergen", liegt es etwas versteckt. Im Jahr 2003 wurde hier der erste Wein abgefüllt. Heute wird auf insgesamt 30 ha etwa 200.000 Flaschen produziert. Der Export geht nach Deutschland, Österreich und in die Benelux-Länder. Alleine 25 ha sind mit der Rebsorte Glera bepflanzt. Der Weinkeller ist malerisch in den Hügel hinein gebaut worden und mit modernster Technik ausgestattet. Schwerpunkt liegt auch hier auf den Prosecco. Aus den Rebsorten Pinot Nero und Chardonnay wird im Charmat-Verfahren der Schaumwein "Millesimato" produziert. Weiterhin ein Prosecco als Perlwein und als Stillwein, sowie ein Dessertwein "Passito di Rolle", welcher Giovanni Rui der Region Rolle gewidmet hat. Aus den roten Trauben wird der Rugai, ein Bordeauxwein aus Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot, sowei ein Merlot, der ausschließlich aus den Trauben dieser Rebsorte gewonnen wird, hergestellt. Diese Weine werden vor der Flaschenabfüllung über ein Jahr in grossen Fässern gelagert. 

Andreola - Valdobbiadene 
Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco


Modern puristisch war mein erster Eindruck beim Aussteigen aus dem Bus. Mitten in den Bergen von Col S. Martino liegt das Weingut. Begrüßt worden sind wir vom Produzenten Stefano Pola, der im Jahr 2010 das Weingut von seinem Vater übernahm. Es folgte eine Namensänderung und Modernisierung. Heute werden auf über 55 ha im Weinkeller über 900.000 Flaschen produziert. Die Reben befinden sich auf viele kleine Weinbergen im gesamten DOCG-Gebiet mit unterschiedlichen Böden. Es entstehen so Prosecco mit unterschiedlichen Charakter. Die Handlese auf den teilweise 45 Grad steile Hänge erschwert die Arbeit.

Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco


Aber kurz zurück zur Familiengeschichte, die so interessant ist. Bereits in den 70er begann die Oma von Stefano Pola mit dem Weinbau. Sein Vater, Nazzareno Pola widmete sich zuerst jahrelang seinem Radsport und übernahm das Weingut im Jahr 1984. Im Januar 2014 öffnete Stefano Pola, der ein Händchen für Design hat, die Türen des neuen Weinkellers.

Prosecco, Conegliano, Valdobbiaden, Strada del Prosecco


Übrigens mein Favorit hier war der 26esimo I° Brut, ein Prosecco bestehend aus 100% Glera Trauben mit einem Restzuckergehalt von 5g/l. Die Farbe goldglänzend mit grünen Reflexen, in der Nase Blumenduft und im Mund Birne. Ein eleganter, trockener perfekt ausbalancierter Prosecco Spumante Superiore.

Morgen nehme ich Euch mit auf das größte Fest in dieser Region. 

Bis bald!





Vielen Dank an das Consorzio di Tutela del Prosecco di Conegliano ValdobbiadeneGheusis und an Organize Communications GmbH, die mir diese Pressereise ermöglich haben. Der Text wurde von mir selber verfasst und gibt meine eigene Meinung wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...