Volle Lotte

Mittwoch, 24. August 2016

Rote Beerentarte mit Crème fraîche

Endlich Sommer, endlich Beeren!

Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Tarte, Sommer, Beerentarte

Frisch, leicht bekömmlich, süß und gesund. Die Beeren zeigen sich jetzt in leuchtende Farben auf den Märkten und haben eine vollschmeckend Süße teilweise mit einer feinen Säure. Ich beneide ja jeden, der unterschiedliche Beerensträucher im eigenen Garten hat. Die Sonne im Gesicht und beerenflückend im Garten stehen und dabei eine Beere nach der anderen in den Mund fallen zu lassen, klingt nach einem perfekten Sommertag.

Noch herrlicher ist es, wenn man die Beeren in Kuchenform auf der Kaffeetafel stehen hat. Nur wer hat schon große Lust bei diesen hohen Temperaturen ewig in der Bachstube zu stehen? Diese Beerentarte ist schnell vorbereitet und in 30 Minuten im Ofen gebacken und schmeckt so sehr nach Sommer! Probiert es einfach aus.  

Rote Beerentarte mit Crème-fraîche

Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Tarte, Sommer, Beeren

Zutaten:
200gr Brombeeren * 200 gr Heidelbeeren * 200 gr Himbeeren * 200gr Himbeergelee * 2 TL Agar Agar * 450 gr Crème fraîche * 3 Eigelb * 1 TL Abrieb einer Bio-Zitronenschale * 50 gr Vollrohrzucker * 2 EL Butter * 5 Blätter Filoteig * 1 EL Puderzucker * ein paar frische Minzblätter

Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Tarte, Sommer, Beeren

Die Beeren waschen und zusammen mit dem Gelee und dem Agar Agar in einem Topf unter ständigem Rühren aufkochen. Sobald es zu binden beginnt von der Kochstelle nehmen und abkühlen lassen.

Créme fraîche, Eigelb, Zitronenschale und Vollrohrzucker mit Hilfe des Handrührgerätes verrühren.

Den Backofen auf 170 Grad vorheizen.

Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Tarte, Sommer, Beeren

Die Butter in der Mikrowelle oder auf dem Herd zerlassen. Ein Blatt Filoteig auf eine gefettete Tarteform legen mit etwas Butter bestreichen und das nächste Blatt Filoteig in die Form legen. Alle weiteren drei Blätter so weiterverarbeiten. Etwas von dem Beerenkompott in die Form füllen und verteilen. Die Crème fraîche Füllung auf den Kompott verteilen und mit dem restlichen Kompott abschließen. Die überstehende Ränder des Filoteigs etwas einschlagen und im Backofen 30 Minuten backen.

Abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und mit ein paar Minzblätter dekorieren.

Bis bald!


Dienstag, 16. August 2016

Ravioli di ricotta e zucchina al forno - So kocht die Welt!

»ANZEIGE«

Ich hab ja gerade erst den Koffer ausgepackt, aber mal ganz ehrlich, fast jeder von uns hat den Wunsch auf die Suche nach dem Sommer zu gehen. Das Wochenende war ja ganz nett, aber eine Kontinuität wäre schon sehr wünschenswert. Mich packt also schon wieder dieser Reisehunger. Ein körperliches Empfinden, das sich durch Unruhe und Tagträumerei bemerkbar macht und eigentlich dringend behandelt werden muss. Tja, wenn da nicht die liebe Arbeit bzw. der Alltag wäre...

Italien, Reise, Tchibo, Themenwelt, Reisehunger, kochen, einfach, lecker, italieniche Küche

Also was bleibt? Wir gehen einfach auf eine Kulinarische Entdeckungsreise. Könnt Ihr Euch daran erinnern, ich habe Euch schon mal mit in meine Heimat Portugal genommen und wir waren bereits in Brasilien unterwegs. Heute aber geht es in den Süden und zwar nehme ich Euch mit nach ITALIEN. Ach ich träume ja so, denn ich war noch niemals in Südtirol oder in der Toskana. Zwei Ziele, die kulinarisch soviel zu bieten haben und dazu auch noch meine Leidenschaft nach Wein stillen könnten. Tja, und solange dies Träume bleiben, vertröste ich mich mit diesen feinen Leckereien. Die Zubereitung ist, dank der tollen Produkte aus der aktuellen Themenwelt von Tchibo, rasch und unkompliziert. Im Buch REISEHUNGER,von der Foodbloggerin Nicole Stich geschrieben, findet Ihr übrigens weitere tolle Rezepte aus dem Mittelmeerraum, USA und Asien.

Ravioli di ricotta e zucchina al forno

Italien, Reise, Tchibo, Themenwelt, Reisehunger, kochen, einfach, lecker, italieniche Küche

Zutaten für 3 Personen: 

1 Zucchini * 1 EL Olivenöl * 250 gr Ricotta * Saft einer 1/2 Zitrone * 1 Rolle Blätterteig, frisch  * 1 Bio-Ei * Salz * Pfeffer

Italien, Reise, Tchibo, Themenwelt, Reisehunger, kochen, einfach, lecker, italieniche Küche

Zucchini waschen, trocknen und längs in Scheiben schneiden. Mit Salz würzen und 10 Minuten einziehen lassen. Mit Küchenpapier trocknen und mit dem Olivenöl von beiden Seiten einpinseln. Die Zucchinischeiben auf den Kontaktgrill legen und gar grillen. Mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen.

Italien, Reise, Tchibo, Themenwelt, Reisehunger, kochen, einfach, lecker, italieniche Küche


Ricotta in eine Schüssel geben. Eine Zitronenhälfte mit Hilfe einer Zitronenpresse auspressen und den Saft zu dem Ricotta geben. Salz und Pfeffer dazugeben und alles gut miteinander verrühren.

Italien, Reise, Tchibo, Themenwelt, Reisehunger, kochen, einfach, lecker, italieniche Küche

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Den Blätterteig ausrollen und in 6 gleichgroße Quadrate teilen. Je ein Quadrat in den großen Teigtaschenformer legen und mit 1 EL Ricotta und eine Scheibe Zucchini füllen. Die Presse zusammendrücken und die überschüssige Teilränder entfernen. Die Teigtaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Ei verquirlen und die Teigtaschen damit einpinseln.

Italien, Reise, Tchibo, Themenwelt, Reisehunger, kochen, einfach, lecker, italieniche Küche

Im Backofen 15 Minuten goldbraun backen und zusammen mit einem gemischten Salat servieren.

Italien, Reise, Tchibo, Themenwelt, Reisehunger, kochen, einfach, lecker, italieniche Küche

Da alleine reisen nicht so viel Spass macht, haben mit mir noch ein paar liebe Kolleginnen den Koffer gepackt und zusammen bereisen wir die Welt:

Sarah von Das Knusperstübchen (Spanien)
Sandra von Hase im Glück (Japan)
Carina von Raspberry Sue (USA)
Caro von Caro in the Kitchen (Kuba)

Wohin würdest Du reisen wollen, wenn Du einen Wunsch frei hättest?

Bis bald!





Dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Zusammenarbeit mit Tchibo.

Donnerstag, 11. August 2016

Sommerliche Nudeln an Zitrone und Salbei

Ist mir echt egal!

Ich komme mir gerade wie so ein kleiner Trotzkopf vor! Es herrschen hier herbstliche Temperaturen, die gerade mit großer Anstrengung die 20 Grad-Marke erreichen. Die Sonne spielt ein ziemlich gemeines Versteckspiel und wenn am Himmel ein kleines, strahlendes Blau zu erkennen ist, könnte man fast ausflippen. Am meisten macht mir aber eher die schleichende Dunkelheit zu schaffen. ES IST MIR EGAL! Strümpfe anziehen? Eine Jacke mitnehmen? Pffft, nee es ist AUGUST! So laufe ich durch meinen Alltag, schimpfend und frierend vor mich her. Ganz klar, dass ich mir spätestens auf den Teller am Esstisch mir den Sommer zurückhole! Und das Beste dabei ist, es wärmt von innen!

Persönliche Empfehlung (ohne Kooperation): Einen besonderen Kick bekommt das Gericht mit der Pasta PPURA extra fine mit sizilianische Zitronen. 

Ppura, Pasta, Sommer, Zitrone, Italien, lecker, einfach, fein, kochen

Sommerliche Nudeln an Zitrone und Salbei 

Zutaten für 4 Personen:

300 tiefgekühlte Erbsen * 400 gr Hähnchenbrustfilet * 100 ml Weißwein, trocken * 2 EL Olivenöl * 2 rote Zwiebeln * 50 gr Walnüsse * 500 gr Nudeln * 250 gr Creme Fraiche * 1 Bio-Zitrone * 8 Blätter Salbei * Salz *Pfeffer

Ppura, Pasta, Sommer, Zitrone, Italien, lecker, einfach, fein, kochen

Die Erbsen etwas antauen. Das Fleisch in Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Walnüsse grob hacken.

Die Nudeln nach Packungsanweisung kochen. Zwei Minuten vor Ende der Garzeit die Erbsen dazu geben. 200 ml Nudelwasser auffangen.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Zwiebeln dazu geben und mit anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen. Den Bratensatz mit Weißwein ablöschen. 100 ml Nudelwasser und Creme Fraiche dazugeben. Zitronenschale abreiben und in die Sauce geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ein paar Minuten einkochen lassen.

Ppura, Pasta, Sommer, Zitrone, Italien, lecker, einfach, fein, kochen

Fleisch und Zwiebeln zu der Sauce geben und erhitzen. Die gekochten Nudeln untermischen und eventuell noch etwas Nudelwasser dazugeben. Mit Salz, Pfeffer und etwa 2 EL Zitronensaft abschmecken. Die Nudeln auf Teller verteilen. Salbeiblätter grob hacken und zusammen mit den Walnüssen auf die Nudeln streuen.

Bis bald!


Sonntag, 7. August 2016

10 Dinge, die man in und um LISSABON erleben sollte

Wir sind zurück!

Eigentlich schon seit ein paar Tage. Und wie das so ist, der Alltag hat uns wieder in vollem Umfang! Nun wird es Zeit auch hier aktiv zu werden und wie sollte es anders sein, mag ich Euch ein paar Eindrücke da lassen.

Dieses Jahr war alles etwas anders. Zuerst wollte ich für Euch ganz viel unterwegs sein. So viele Bilder wie nur möglich aus Lissabon und Umgebung einfangen, um dann Euch über das Jahr hier berichten zu können. Jedoch merkte ich kurz vor Abflug, wie leer mein Akku war und beschloss daher endlich das zu machen, nach was mein Körper, Seele und Familie schrie - entschleunigen!

Die Listen blieben zuhause, vom Blog habe ich mich verabschiedet und die Uhr lies ich auf dem Nachttisch liegen. Und es tat soooo gut!

Langweilig?! Nee, war es definitiv nicht und ein paar Tipps, weg von dem typischen Touriprogramm habe ich dennoch für Euch:

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps

Praia do Guincho

Es liegt zwischen Cascais und Sintra mit Blick auf den westlichsten Punkt Europas Cabo da Roca, hier hat man Berge und Strand zugleich. Durch die starke Winde kann man sich herrlich durchpusten lassen, den Surfer zuschauen und die Seele einfach baumeln lassen. Es ist eins meiner Lieblingsecken in Portugal.

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps


Ein Sprung in den Atlantik

Ja ich weiß, die Hotelpools sind beheizt, die Liegen sind super bequem und man muss sich nicht über den Sand ärgern. Es kostet etwas Überwindung an der Westküste in den Atlantik zu springen. Bei gerade mal 19 Grad Wassertemperatur, hat man das Gefühl im Eiswasser zu erstarren. Dazu sind die Wellen an einigen Stränden recht hoch. Beschreiben kann ich Euch dieses Gefühl nicht, ihr solltet es nur unbedingt ausprobieren. Und keine Angst zur Not überwachen ein paar gut gebaute Baywatch -Typen den Strand.

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps

Colares

Portugal hat vieles zu entdecken, auch Wein, wie hier bei der Adega Viúva Gomes im kleinsten DOP Gebietes Colares bei Sintra. Der Ton- und Lehmboden ist durch eine tiefe Sandschicht bedeckt. Durch die starke Winde wachsen die Reben in Büschen oder kriechend am Boden und werden durch Schilfmauern etwas geschützt. Auf gerade mal 20ha wachsen hier rote und weiße Rebsorten.

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps

Wein

Wer mich kennt, weiß das es für mich eine große Rolle spielt. Leider werden hier in Deutschland viele Weine aus Portugal nicht angeboten. Ich habe jeden Urlaubstag bewusst genutzt und die Vielfalt des Landes zu entdecken. Kein Wunder also, das wir in Colares angehalten haben. Der Weineinkauf ist etwas außer Ruder geraten und so "mussten" einige Weinflaschen mit ins kalte und nasse Deutschland fliegen. Diesen 2014 Soelheiro Dócil Alvarinho mit gerade 9%Alc. entkorkten wir lieber noch abends am Strand.

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps


Ericeira

Etwa 50 Kilometer nordwestlich von Lissabon liegt dieser kleiner beschaulicher Ort. Einige tolle Einblicke zeigte ich bei SNAPCHAT. Es gibt viele schöne verwinkelte Gassen mit weiß-blauen angestrichenen Häusern, kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants. Die Strände von Ericeira sind teilweise von den Surfer in Beschlag genommen worden und viele internationale Surfwettkämpfe fanden hier schon statt.

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps

Serra da Arrábadia

Hier gibt es alles was ich mag - Sonne, Strand, Meer, Berge, Wein und Natur. DAS ist der ideale Ort, wenn man auf der Suche nach Ruhe und Entspannung ist.

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps








Das Meer ist ruhig und lädt zum (ab-) tauchen ein. Den meisten Besuch bekommt der Strand "Praia da Figeirinha", ich rate Euch eher die anderen Stränden Galapos, Galapinhos und Praia dos Coelhos zu besuchen. Der Ab- und Aufstieg ist etwas beschwerlich, aber ich garantiere Euch, der Aufwand lohnt sich!

Wir fahren gerne einfach planlos durch diesen Naturpark, vorbei an Olivenbäume, Weinreben, Berge, Land- und Tierwirtschaft, Wälder mit Pinien- und Eukalyptus-Bäume und kleine versteckte Ortschaften.

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps


Alfama

Ein Stadtteil von Lissabon, gelegen zwischen dem Castelo de Sāo Jorge und dem Fluss Tejo, sollte man auf seiner Reise entdecken. Wenn man durch die Gassen hinauf zur Burg oder zu einen der vielen Aussichtspunkten läuft, spürt man die Stadt. Hier erlebt man genau das, was die Fado-Sänger in ihren Lieder erzählen. Wer eher fusslahm unterwegs ist, kann auch die historische Straßenbahn Linie 28 nehmen.

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps

Miradouro

Lissabon hat sehr viele davon - Miradouros, so genannte Aussichtspunkte. Für mich der schönste, Miradoura Sāo Pedro de Alcântara. Gerade abends kann man hier wunderbar über die Stadt schauen und anschließend die vielen Restaurants und Bars erkunden.

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps



Azulejos

Bewusst sollte man durch die Gassen laufen in Lissabon, denn hin und wieder gilt es alte Fliesen an den Häusern zu bestaunen. Die glasierten und handgemalten Keramikfliesen zieren die Wandfassaden von alten Häusern und umrahmen oft alte und schwere Haustüren. Auch an Kirchen oder in den Gebäuden sind diese Fliesen zu finden. Einige wurden oft zu historischen Bildern zusammengefügt.

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps

Sonnenuntergang

Unbedingt zu erledigen, wenn Ihr in Lissabon seid - einen Abend am Strand und den Sonnenuntergang geniessen. Viele Reisende denken ja, die Strände liegen zu weit von Lissabon entfernt. Falsch gedacht! Man muss nur über die Brücke Ponte 25 de Abril fahren. Bei einer Fahrzeit von 20 Minuten erwarten Euch bereits die Costa da Caparica und Ihr könnt an der Küste entlang bis nach Sesimbra fahren und Euren eigenen Lieblingsstrand entdecken. Tagsüber beleben die Badegäste die Strände und abends kommen viele Nachtschwärmer in die Restaurants und Strandbars. Zwischen diese beiden Zeiten, hat man oft den Strand fast für sich alleine und kann so den Sonnenuntergang mit den Möwen geniessen. BOA NOITE LISBOA, BOA NOITE PORTUGAL!

Lisboa, Portugal, Städtereise, Empfehlung, Travel, unterwegs, Reisetipps


Bis bald!


Montag, 1. August 2016

Pizza à portuguesa com Frango Piri Piri

»ANZEIGE«

Das glaubt mir kein Mensch!

Heute Abend sitze ich im Flieger und muss meiner Lieblingsstadt "Adeus" sagen und tief in meinem Herzen macht sich die "Saudade" bemerkbar. Es waren wundervolle, sonnige und erholsame Tage und ich konnte viel Kraft und neue Ideen sammeln. Und gegen dieses beklemmende Gefühl habe ich eine Rezeptur gefunden. Sobald es ganz arg ausbricht, werde ich mir genau diese Pizza backen, auf die Partyplatte legen, genüsslich in eine Pizzaecke beißen und dabei die Urlaubsbilder anschauen. Hin und wieder nippe ich am Weinglas, gefüllt mit Vinho branco oder Vinho tinto, je nach Stimmung.    Diese Gedanken besänftigen mich etwas, und ich kann mit dem Koffer packen beginnen.

Blogparade, Villeroy & Boch, Pizza, Portugiesische Küche, Pizza Passion, einfach


Pizza à portuguesa com Frango Piri Piri 

Zutaten für den Pizzateig 

250 ml lauwarmes Wasser * 420 gr Dinkelmehl * 40 gr Hefe * 10 gr Salz * 10 ml Olivenöl * 1 Prise Zucker

Das Wasser in eine Schüssel füllen und die Hefe, Olivenöl, Salz und Zucker darin auflösen. Das Mehl hinzugeben und mit Hilfe der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. An einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Erneut den Teig kurz durchkneten und 2 Tage zugedeckt im Kühlschrank ruhen lassen.


Blogparade, Villeroy & Boch, Pizza, Portugiesische Küche, Pizza Passion, einfach

Zutaten für den Belag

200 gr Hähnchenfilet * 1 EL Piri-Piri Gewürz * 2 EL Olivenöl * 300 gr Tomaten stückig aus der Dose * 1 Paprika rot * 1 Zwiebel * 3 EL Mais * eine Handvoll Oliven grün, ohne Kern * 2 Kugel Mozzarella * Salz * Pfeffer * italienisches Gewürz 

Den Backofen auf 275 Grad Ober- und Unterhitze erwärmen. 

Hähnchenfilet in Würfel schneiden und in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl kurz scharf anbraten. Mit dem Piri-Piri würzen. 

Paprika waschen, die Kerne entfernen und in Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und so wie die grünen Oliven ebenfalls in Scheiben schneiden. Zuletzt noch die Mozzarellakugeln in Würfel schneiden. 

Blogparade, Villeroy & Boch, Pizza, Portugiesische Küche, Pizza Passion, einfach

Den Pizzateig in drei Stücke teilen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte kneten und kreisförmig ausrollen. Wer einen Pizzastein hat, legt den Teig darauf, sonst könnt Ihr auch ein mit Backpackpapier belegtes Backblech nehmen.  

Den Pizzaboden mit den stückigen Tomaten belegen und mit Salz, Pfeffer und italienischem Gewürz würzen. Hähnchenfilet, Paprika, Zwiebeln, Mais, Oliven und zuletzt die Mozzarellastücke auf den Boden verteilen. Auf die belegte Pizza ein paar Tropfen Olivenöl geben. 

Jede Pizza 12 Minuten knusprig backen. 

Die fertige Pizza auf die Partyplatte legen, vierteln und servieren.

Blogparade, Villeroy & Boch, Pizza, Portugiesische Küche, Pizza Passion, einfach

Es gibt ja viele Dinge, die Ihr von mir noch nicht wisst. Eins verrate ich Euch heute - unser Haus beinhaltet eine kleine Ausstellung der Produkte von VILLEROY & BOCH. Unsere Badkeramik in allen drei Bäder stammt aus Mettlach, das tägliche Geschirr "Home Elements", die Auflaufformen, die Quicheform, diverse Küchenhelfer, und, und, und. Immer wieder entsteht Gewöhnliches und Alltägliches in einer ganz besonderen Form, so dass mein Sortiment stetig wächst. Vieles ist zeitlos und miteinander kombinierbar, modern, einfach, aufwendig, klassisch, bunt oder auch farblos - für jeden persönlichen Geschmack ist hier was dabei. Sehr stilvoll ist die Serie "PIZZA PASSION". Gerade die Kombination aus Bambus und Premium Porcelain zeigt nicht nur optische, sondern auch handliche Vorteile. Vorhanden ist fast alles was man für einen gelungenen Pizza-Abend mit der Familie oder Freunden braucht. Das Sortiment geht vom Pizzastein zu Holzschieber, Pizzaplatte, Pizzastück-Teller, Pizzateller, Toppingplatte und Partyplatte. Eine wahre Freude für jeden Hobby- und Profi-Pizzabäcker.

Blogparade, Villeroy & Boch, Pizza, Portugiesische Küche, Pizza Passion, einfach

Ihr braucht noch weitere leckere und köstliche Rezepte? Zusammen mit Villeroy & Boch startet heute hier die Blogparade "PIZZA PASSION" und in den nächsten Tagen werden noch viele Pizzen serviert werden. Eine Übersicht und ein tolles Video findet Ihr bei Tobias - Der Kuchenbäcker. Morgen wird erstmal Jil auf ihrem Blog JILS FLUFFY PASTRIES einen Flammenkuchen für die Frau präsentieren. Schaut Ihr mit rein? 

Bis bald!





Dieser Beitrag enthält Werbung und entstand in Zusammenarbeit mit Villeroy & Boch.

Mittwoch, 13. Juli 2016

Was sein muss, muss sein!



... und die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen,

...Vinho Verde zu trinken, 

... gegrillten Fisch zu essen, 

... den Kopf frei zu bekommen, 

... mit der Familie ganz viel Eis zu schlecken, 

... Sandburgen zu bauen, 

... die Füsse im Atlantik nass zu machen, 

... den Sonnenuntergang zu geniessen, 

... den Rechner auszulassen und einfach mal NIX zu tun! 

Sollte ich davon genug haben, dann komme ich wieder ;-)

Bis bald!


Sonntag, 10. Juli 2016

BREAKING NEWS - 3 Ladies vom Grillen bezwingen den BEEFER! - (festgehalten in Bild und Ton)

»ANZEIGE«

Na mal ehrlich: Grillen kann jeder. Echte Männer beefen…! Was ist das bitte für ein Chauvi-Spruch?

Sorry Jungs! Das können wir uns nicht gefallen lassen!

Wir, das ist Andrea - Zimtkeks und Apfeltarte, Nadine - dipi..t..seren (ity) und ich. Einen ganzen Tag lang haben wir das unter Beweis gestellt und alles im Video festgehalten.

NOW - We proudly present: 


800 Grad und es wird noch heißer…

Durch einen genussvollen Moment kann etwas großartiges entstehen. So erging es einem der Gründer, als er in New York den ersten Biss seines bestellten Steaks in den Mund nahm und später erfuhr, dass dieser bei 800 Grad gegrillt worden ist. Er wollte diesen Moment mit ganz vielen Menschen teilen, so dass er zusammen mit zwei Schulfreunden den heutigen BEEFER entwickelte und auf den Markt brachte. Ich sag nur – VIELEN DANK! Nun können wir jederzeit zuhause die köstliche Kruste, die feinen Röstaromen und das zarte Fleisch genießen. Nur mal so eine Anmerkung: Das Ergebnis auf dem Teller wird nur so gut, wie das Fleisch. ABER, ja es gibt immer ein aber, das Ding kann noch mehr als „nur“ Steaks grillen. Wir haben zum Beispiel unseren Nachtisch damit gemacht. Viele weitere kulinarische Ideen findet man auch im neu erschienen BEEFER Grill Buch*, vom Tre Torri Verlag wie z.B. Fisch, Meeresfrüchte, Gemüse, Obst, Flammkuchen und klar auch Burger & Fleisch. Vielleicht kann sich der ein oder andere noch daran erinnern, dass ich Anfang des Jahres zusammen mit Andrea bei einem Fotoshooting den Profis über die Schulter geschaut habe. Genau dieses Buch halte ich jetzt in meinen Händen und bin nicht nur inhaltlich begeisterst, sondern auch von den Bildern. 


Grillen, Männer, Frauen, 3 Ladies vom Grill, Sommertag, Grillabend, Grillgerät, 800 Grad, Wein, Sommerwein


Und wie soll es anders sein, wenn ich zum gemeinsamen beefen vorbei komme -logisch, ich bring Wein mit! Ich hab mir so ein paar Gedanken gemacht, welche Weine sich sommerlich zeigen und perfekt zu einem Grillabend passen würden. Die Ladies, so unterschiedlich sie auch sind, waren mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden, also hier meine Empfehlungen:


Grillen, Männer, Frauen, 3 Ladies vom Grill, Sommertag, Grillabend, Grillgerät, 800 Grad, Wein, Sommerwein

Aperitif:
Grillen, Männer, Frauen, 3 Ladies vom Grill, Sommertag, Grillabend, Grillgerät, 800 Grad, Wein, Sommerwein, Weinempfehlung


Rosé:
Grillen, Männer, Frauen, 3 Ladies vom Grill, Sommertag, Grillabend, Grillgerät, 800 Grad, Wein, Sommerwein, Weinempfehlung

Weiss:
Grillen, Männer, Frauen, 3 Ladies vom Grill, Sommertag, Grillabend, Grillgerät, 800 Grad, Wein, Sommerwein, Weinempfehlung


Es gab noch viele weitere Leckereien an diesem Tag, die Ihr bei Andrea und Nadine auf dem Blog nach lesen könnt. Ich habe an diesem Tag einen Salat und drei verschiedene Butter beigesteuert:  

 Tomaten-Oregano-Butter
Zutaten: 
100 gr zimmerwarme Butter * 2 Zweige Thymian * 50 gr in Öl getrocknete Tomaten * Salz * Pfeffer

Die Tomaten mit Küchenpapier abtrocknen und klein schneiden. Oreganoblätter abzupfen und klein hacken.

Tomaten, Oregano und Butter in eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum Verbrauch, mindestens 1 Stunde,  kühl stellen.

Grillen, Männer, Frauen, 3 Ladies vom Grill, Sommertag, Grillabend, Grillgerät, 800 Grad, Wein, Sommerwein, Rezepte

Zitronen-Petersilie-Butter
Zutaten: 
100 gr zimmerwarme Butter * 1 Bio-Zitrone * 6 Zweige Blattpetersilie * Salz * Pfeffer

Petersilie waschen, trocknen und klein hacken. Zitronenschale mit einer feinen Reibe abreiben.

Petersilie, Zitrone und Butter in eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zum Verbrauch, mindestens 1 Stunde, kühl stellen.
Orangen-Pfeffer-Butter
Zutaten: 
100 gr zimmerwarme Butter * 1 Orange * Salz * 2 TL eingelegten grünen Pfeffer

Orangenschale mit einer feinen Reibe abreiben und mit der Butter vermengen. Grünen Pfeffer klein hacken und dazu geben und mit Salz abschmecken. Bis zum Verbrauch, mindestens 1 Stunde,  kühl stellen.

TIPP:  Die Butter vor dem Kühlen in Weckgläser füllen oder ein Stück Klarsichtfolie in Alufolie legen und die Butter in die Mitte als Rolle legen. Zuerst die Butter fest mit der Klarsichtfolie luftdicht einwickeln, anschließend mit der Alufolie und dann in den Kühlschrank legen.  

Zucchinisalat an Brokkoli-Pesto


Grillen, Männer, Frauen, 3 Ladies vom Grill, Sommertag, Grillabend, Grillgerät, 800 Grad, Wein, Sommerwein, Weinempfehlung

Zutaten für 4 Personen: 
1 gelbe Zucchini * 1 grüne Zucchini * Handvoll Rucola * 250 gr Brokkoli * 1 Knoblauchzehe * 50 gr Pinienkerne * 70 gr Parmesan am Stück * 50 ml Olivenöl * Salz * Pfeffer

Beide Zucchini waschen, trocknen und mit einem Sparschäler feine, lange Streifen hobeln. Rucola waschen, trocknen, grob klein zupfen und mit dem Zucchini in einer Schüssel vermengen.

Brokkoli waschen, Röschen abschneiden und den Strunk kleinschneiden. In kochendem Salzwasser 2 Minuten kochen, abgießen und abkühlen lassen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fettzugabe rösten.

Knoblauch schälen und grob hacken. Zusammen mit Brokkoli, geröstete Pinienkerne, ¾ frisch geriebenen Parmesan in einem hohen Becher füllen und mit einem Stabmixer pürieren. Olivenöl dazugeben und noch einmal kräftig pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Pesto über den Salat geben, mischen und eventuell nachwürzen. Restliches Parmesan über den Salat reiben.

REGISTER

Grillgerät: http://www.beefer.de/


Musik: Little Jazz by Martijn de Boer (NiGiD) © 2014 Licensed under a Creative Commons Attribution Noncommercial (3.0) license –http://dig.ccmixter.org/files/NiGiD/47106 FT: Stefan Kartenberg (JeffSpeed68) 

Bis bald!





*Amazon-Link

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...