VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Wie ernähre ich mich vegan ohne viel Krimskrams? (Rezension) + GIVE AWAY

Freitag, 18. Juli 2014

Wie ernähre ich mich vegan ohne viel Krimskrams? (Rezension) + GIVE AWAY

Lisa und Michael leben auf einem kleinen Hof im Südburgenland. Gemeinsam leben sie dort ihren Traum. Mit kleinen Schritten zur Selbstversorgung im Einklang mit der Natur. Weg vom Konsum und Alltagshektik, raus aufs Land - Gemüse und Obst anbauen, Brot backen, Wildkräuter sammeln und das einfache Leben genießen. Ihr Hof bietet aber noch mehr, es ist auch Treffpunkt, um sich auszutauschen und von einander zu lernen. Beide teilen sehr gerne ihr Wissen mit anderen. Es soll kein isolierter Hof werden, sondern ein Netzwerk von vielen Gärten und Höfen.  

Auf Ihrem Blog Experiment Selbstversorgung kann man die Eindrücke, Erfahrungen, Ideen von den beiden nachlesen.  


In einer Zeitschrift erfuhr ich von diesem Projekt und war sofort angetan. Was koche ich wenn keine Gurke, Tomaten und Zucchini Saison haben und ich mit den Erträge aus meinen Garten zurecht kommen muss? Es fordert viel Kreativität und es wird viel in der heimischen Küche experimentiert. Einiges davon ist nun in einem gesammelten Werk erschienen:


Das gebundene Buch zeigt sofort beim Aufklappen einen Saisonkalender für Obst, Gemüse und Wildpflanzen. Ein Blick und man weiß genau welche Sorten Saison haben. Es steckt unheimlich viel in diesem 192-seitigem Kochbuch:

* Das Experiment Selbstversorgung stellt sich vor
* Was bedeutet vegan und regional und wo bekomme ich das? Was benötige ich dazu?
* Grundrezepte
* Rezeptteil aufgegliedert nach Saison Frühling - Sommer - Herbst - Winter und jeweils untergliedert in Suppe & Salate, Hauptgerichte, Brotzeit & Snacks, Süßes, nicht zu vergessen Oster- und Weihnachtsmenü
* Bezugsquellen und weitere Buchtipps
* Inhaltsverzeichnis


Im Rezeptteil findet man viele weitere Tipps, Anregungen und man kann sein Wissen dabei erweitern. Es ist übersichtlich geschrieben, leicht verständlich, sehr schön bebildert und bereitet viel Freude und Magenknurren beim durchblättern. Okay mir fehlt hier ein Garten, jedoch gibt es viele Möglichkeiten saisonal einzukaufen. Ich mag das Buch nicht mehr missen wollen und gerne stelle ich Euch ein familienerprobtes Rezept vor:

FLOWER-POWER-PIZZA


Die Zutaten:

Für die Tomatensoße
500 gr Tomaten * Salz * Kräuter (Basilikum, Oregano, etc. )

Für die "Käse"soße
4 EL Olivenöl * 3 EL Dinkelmehl * 1 Tasse kaltes Wasser * 1 gestr. TL Salz

Für den Hefeteig
500 gr Dinkelmehl * 1 Päckchen Trockenhefe * 1 TL Salz * 250 ml lauwarmes Wasser

Für den Belag
1 Stange Lauch * 2 Handvoll Champignons * 2 - 3 Stangen grüner Spargel * 2- 3 Tomaten * 1 EL Olivenöl * Salz * 1 Knoblauchzeh, durchgepresst * eine Handvoll Blüten der Saison



Tomatensoße kochen
Tomaten würfeln und mit einer Prise Salz in einem Topf erhitzen. Nach Wunsch pürieren oder stückig lassen und mit den Kräutern abschmecken.

"Käse"soße kochen
Öl in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen und das Mehl dazu geben. Mit einem Schneebesen gut durchschlagen und weiter erhitzen, bis die Mischung Blasen wirft und etwas köcheln lassen, dabei immer gut rühren. Dann Wasser und das Salz untermischen. Alles aufkochen lassen, bis die Masse eindickt.

Hefeteig zubereiten
Zuerst die trockenen Zutaten miteinander vermischen. Das Wasser hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Mit einem Tuch abgedeckt 1 bis 2 Stunden ruhen lassen. Optimalerweise verdopptelt der Teig sein Volumen.

Den Hefeteig auf gewünschte Dicke und Form aufrollen. Den Lauch in Ringe schneiden, den Spargel in Stücke und die Champignons und Tomaten in Scheiben. Gib das Gemüse in eine Schüssel und mische es mit Öl, etwas Salz und Knoblauch.

Verteile die Tomatensoße und - scheiben auf der Pizza, streue das Gemüse darüber und verstreiche die Käsesoße auf dem Gemüse. Nun die Pizza bei 200 Grad etwas 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis die Käsesoße goldbraun wird.

Wer mag zum Schluss bunte Blüten wie Löwenzahn, Margeriten oder Rotklee über die noch heiße Pizza streuen und servieren.

Ihr vermisst die Blüten bei mir? Das Thema Wildkräuter und auch essbare Blüten ist mir noch ein bisschen fremd und da muss ich mich erst noch reinlesen.







Neugierig geworden? Da habe ich doch was für Euch:

GIVE-AWAY

Der Ulmer Verlag stellt für Euch liebe Leser ein Kochbuch Vegan, regional, saisonal: Einfache Rezepte für jeden Tag* zur Verfügung.


Und so könnt Ihr teilnehmen:

* Kommentiert diesen Beitrag hier auf meinem Blog (ACHTUNG: es gelten keine Kommentare bei Facebook, Twitter oder Instagram)

* Teilnehmen kann jeder mit einer gültigen E-Mail Adresse, wohnhaft in Deutschland  und bereits mind. 18 Jahre alt ist

* Eine Barauszahlung schließe ich aus, da mir die Gewinne unentgeltlich zur Verfügung gestellt worden sind

* Mehrfachteilnahme ist nicht möglich

* Die Gewinner werden ausgelost und innerhalb von 3 Tagen unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert. Melden sich die Gewinner innerhalb 5 Tage nicht bei mir, wird der Gewinn erneut verlost.

* Teilt Ihr meinen Beitrag auf Facebook, Twitter, Euren Blog oder liked es bei Instagram, wandert jeweils ein Los mehr in den Lostopf und Ihr erhöht dadurch Eure Gewinnchance. Bitte schreibt mir dies in Eure Kommentare unter dieser Post

* Mitmachen könnt Ihr bis Samstag, den 26. Juli 2014 - 23:59Uhr

Alla, machs gud!




Netterweise wurde mir das Buch für meine Rezension vom Ulmer Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Text wurde von mir selber verfasst und gibt meine eigene Meinung wieder.
*Affiliate-Links

Kommentare:

  1. Überlege schon länger mir dieses Buch zuzulegen... es zu gewinnen wäre natürlich grandios! :)

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich ja lecker an... Esse noch viel zu viel Fleisch - das Buch wäre doch ein guter Start in eine gesündere Ernährung 😉...
    Sommerliche Nordseegrüsse

    AntwortenLöschen
  3. Den Artikel hatte ich auch gelesen und er beeindruckte mich sehr. Das Buch war aber leider in Vergessenheit geraten, es wäre schön, wenn ich es bekäme.

    AntwortenLöschen
  4. Hm, das Buch sieht toll aus! Ich habe mir erst vor Kurzem "Vegan in Topform" genauer angesehen und auf meinem Blog rezensiert. Vielleicht habe ich ja Glück und gewinne auch dieses Schätzchen!
    Grüße Julia von Kochlie.be

    AntwortenLöschen
  5. Oh ich würde das so gerne gewinnen, ich liebe es auf dem Markt einzukaufen, dieses Buch wäre für die Verwertung wohl perfekt <3
    sina-berlin@online.de

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch klingt total interessant, daher hüpfe ich mal in den Lostopf :-)
    Ich lebe schon länger vegetarisch und würde mich jetzt gerne auch mal mit der veganen Küche beschäftigen.

    Liebe Grüße, Steffi
    sunnyflower24@web.de

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...