VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Michael Riemenschneider eröffnet ATELIER WILMA | Frankfurt am Main

Dienstag, 23. Februar 2016

Michael Riemenschneider eröffnet ATELIER WILMA | Frankfurt am Main

Der hessische Buu is aus London zurick! 

Viel wurde in den letzten Wochen, bzw. Monaten spekuliert, sei es über die Eröffnung, die Ausstattung, die Lage, die Speisekarte, die Mitarbeiter oder über das Projekt generell. 

Letzte Woche war es soweit! Mit großem Paukenschlag eröffnete der 34-Jährige Michael Riemenschneider sein Herzensprojekt ATELIER WILMA in der Schneckenhofstraße in Frankfurt-Sachsenhausen. 


Atelier Wilma, Küche, Wein, Restaurant, Oma, Gehobene Küche

EINRICHTUNG 

"Klein aber fein" trifft es eigentlich auf dem Punkt. Modern, stilvoll und übersichtlich. Das Restaurant hat gerade mal 18 Sitzplätze, vier weitere an der Bar und im Sommer kommen 10 Sitzplätze im Außenbereich dazu. In naher Zukunft soll noch ein Weinkeller folgen, indem Verkostungen stattfinden sollen. 

Geschmackvoll wurden die Sitzmöbel aus Kalbsleder ausgewählt, die Kupferdecke strahlt in den Raum und mit bedacht ausgesuchten Accessoires werden Akzente gesetzt. Neue Kreationen werden von Riemenschneider und sein Team in der sehr guten ausgestatteten Profiküche mit Bermer-Herd umgesetzt. 

Beim Geschirr wurde auf edle Hersteller verzichtet. Riemenschneider war für drei Wochen in Alcobaça, Portugal und hat dort in einer Töpferei seine eigene, markante Teller und Schüssel getöpfert.   


Atelier Wilma, Küche, Wein, Restaurant, Oma, Gehobene Küche

KÜCHE  

Der Name verrät es schon einwenig. Riemenschneider hatte eine starke Bindung zu seiner kürzlich verstorbenen Großmutter Wilma. Bereits mit zarten vier Jahren wurde er in der Küche seiner Oma mit eingebunden und lernte unter anderem nicht verschwenderisch mit den Lebensmitteln umzugehen. Heute verwendet er fast alles von den Tieren und Pflanzen. In der gehobenen Küche findet man Komponenten aus dieser Zeit, die einfach ein moderneres Aussehen erhalten. 

Vor dem Wareneinkauf steht nicht die Gestaltung der Tageskarte, sondern Riemenschneider lässt sich vom täglichem Angebot auf den Märkten oder bei seinen Händlern inspirieren. 

ESSEN  

Die Gäste haben die Wahl zwischen ein bis zwölf Gänge aus Vorspeisen, Zwischengängen, Hauptspeisen und Desserts. Korrespondierte Weine können gerne mit angeboten werden. Auf der Speisekarte findet man die Bereiche Land & Erde, Meer & Küste, Klassiker, Süße Versuchungen und Käse. Auf Wunsch wird gerne ein 21-Gänge Menü inklusive Weinbegleitung zusammen gestellt. 


Atelier Wilma, Küche, Wein, Restaurant, Oma, Gehobene Küche

WEINE 

Auf der Weinkarte finden sich viele Empfehlungen aus Frankreich, ein Steckenpferd von dem Gastronom. Im zukünftigen Weinkeller werden jedoch noch weitere Regionen zu finden sein. Einzigartig soll der Weinkeller werden, etwas was es in Frankfurt bisher noch nicht gegeben hat. Es klingt vielversprechend und wird sicherlich bei einem weiteren Besuch genauer betrachtet werden. 

DER ABEND 

Für die Begrüßung an dem Abend reichte man uns ein Glas Champagne Bollinger. Riemenschneider stellte sich und seine Crew vor und ließ einen Einblick in die Räumlichkeiten zu. 

Was dann folgte, war kaum zu erwarten und sicherlich nicht alltäglich. Man kredenzende uns insgesamt ein 12-gängiges Menü voller Überraschungen. Ja wir sollten ein Gefühl bekommen, was die zukünftigen Gästen hier erwartet. Sollte ich mich nun festlegen müssen ob Jakobsmuschel „Classic MR“ mit Ceviche und Blumenkohl oder Lamm „the best of“ mit Porridge und Erbsen oder Rote Beete mit Himbeere, Schokolade und Basilikum meine Favoriten waren, so ist das kaum möglich. Selten erlebt man so eine Begeisterung für jedes Gericht bei einem Koch. Mit großer Freude wurde jeder Gang serviert, erwartungsvoll beäugt und eine wohltuende Zufriedenheit machte sich breit. Zu spüren waren die Inspirationsquellen von Riemenschneider, ob es nun der Alltag ist oder seine vielen Eindrücke aus seinen Reisen. 

Einige werden die Küche sicherlich als widerspenstig titulieren. Doch gibt es nicht schon genügende, die mit dem Strom schwimmen? 

Weitere Eindrücke aus dem vergangenen Abend findet Ihr bei FACEBOOK und INSTAGRAM.

Solltet Ihr in Kitzbühl unterwegs sein, so lohnt sich ein Besuch im Restaurant Zum Tischlerwirt, welches Riemenschneider Anfang 2016 ebenfalls eröffnete.

Bis bald!





Bilder: © Michael Riemenschneider

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...