VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Fruchtige und nussige Lebkuchenstreifen [Plätzchenduft]

Montag, 14. Dezember 2015

Fruchtige und nussige Lebkuchenstreifen [Plätzchenduft]

Gestern gab es hier ja die herzige Honigkuchen-Plätzchen

Heute darf es etwas fruchtiges und zugleich nussiges sein. Lebkuchen gibt es in vielen Variationen: mit Nuss, Schokolade, Frucht, eckig, rund, in Streifen geschnitten, Natur, mit Zuckerglasur oder in Schokolade eingetaucht. Es gibt fast keine Grenzen. 

Wusstet Ihr das es früher ein Handwerk dafür gab? Man denkt das haben die Bäcker übernommen, aber so war das nicht. Es gab die Lebzelter oder Lebküchler oder Lebküchner. Heute spezialisieren sich die Bäcker auf die Lebkuchen-Herstellung. Eine lange Tradition, die in den verschiedenen Regionen unterschiedlich umgesetzt wird. Manche haben sogar eine geschützte Herkunftsbezeichnung wie z.B. Aachener Printen, Nürnberger Lebkuchen oder Pulsnitzer Pfefferkuchen. 

Meine Mutter hat früher zu Weihnachten immer ein grosses Sortiment bei Lebkuchen Schmid bestellt. Wahrscheinlich war sie auch der Verpackung verfallen, denn alles wurde hübsch in Metalldosen verpackt und in einer grossen eckigen geliefert. 

Wie war oder ist das bei Euch? Mögt Ihr Lebkuchen? 


Fruchtige und nussige Lebkuchenstreifen

Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, backen, Plätzchen, Kekse

Zutaten (ca. 80 Stück)

80 gr getrocknete Kirschen * 100 gr gelbe Rosinen * 125 gr Haselnusskerne * 80 gr Butterkekse * 200 gr Marzipan-Rohmasse * ½ Tl Hirschhornsalz * 200 gr Haselnusskerne, gemahlen * 200 gr Vollrohrzucker * 4 Eiweiß * 1,5 El Lebkuchengewürz * 3 EL Rum * Salz * 4 eckige Back-Oblaten (120x200 mm) * 4 El Pinienkerne 

Marzipan-Rohmasse für 30 Minuten in den Tiefkühler legen.

40 gr Kirschen, 50 gr Rosinen, Haselnusskerne und Butterkekse kleinhacken. Marzipan mit einer Reibe grob haspeln. Hirschhornsalz in 1 TL warmen Wasser auflösen.

Den Backofen auf 140 Grad vorheizen. 

Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, backen, Plätzchen, Kekse

Die Frucht-Nuss-Mischung, Marzipan, Hirschhornsalz, gemahlene Haselnusskerne, Vollrohrzucker, Eiweiß, Lebkuchengewürz, Rum und zwei Prisen Salz in eine Schüssel geben und gut mit einander verkneten. Die Backoblaten auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen und den Teig darauf verteilen. Die Hände etwas mit Wasser befeuchten und den Teig auf die Backoblaten verstreichen. Die restlichen Kirschen und Rosinen, sowie die Pinienkerne auf die Lebkuchen streuen und mit dem Handballen etwas fest auf den Teig drücken. Im Backofen 30 Minuten backen. 

Auf einem Gitter abkühlen lassen. Anschließend mit einem Messer halbieren und in Streifen schneiden.

Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, backen, Plätzchen, Kekse

Morgen gibt es schokoladige Schneebälle.  

Bis bald!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...