VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Cashew-Cranberry-Makronen [Plätzchenduft]

Mittwoch, 16. Dezember 2015

Cashew-Cranberry-Makronen [Plätzchenduft]

Heute schon ein Plätzchen genascht? Dabei habe ich doch gestern mit ganz viele Schneebälle geworfen. Na ich hab Euch ja gesagt, die sind schnell weg! 

Gut das es hier heute Nachschub gibt. Und wisst Ihr was, die sorgen dafür, dass das Hüftgold nicht zu viel wird in der Weihnachtszeit. 

Nach alter italienischer Tradition werden die Makronen mit Mandeln gebacken. Dafür zerdrückt man die Mandeln und zerdrücken heisst in Italien "macarre". Das in einem französischem Mäntelchen verpackt in "macaron", hat man einen Namen für diese süsse Plätzchen aus Zucker und Eischnee gefunden. 

Heute werden die Mandeln gerne ersetzt durch Kokos oder wie hier mit Cashewnüsse. Wisst Ihr eigentlich das ich noch nie Macarons gebacken habe? Ganz ehrlich? Ich habe einen grossen Respekt davor. Sobald man irgendwas nicht richtig macht, scheitert man. Das ist für mich so unkontrollierbar und fast so schlimm wie Hefeteig. 

Nun mag ich aber den Geschmack sehr gerne und daher bin ich froh, das es Makronen gibt! Ist dank eines Spritzbeutels wirklich kinderleicht! Probiert es aus! 

Cashew-Cranberry-Makronen

Plätzchen, Duft, backen, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Plätzchenteller, einfach

Zutaten (ca. 50 Stück)

150 gr getrocknete Cranberrys * 50 runde Backoblaten (Durchmesser 5 cm) * 250 gr ungesalzene Cashewnüsse * 2 Eiweiß * Salz * 100 gr Zucker

Die Cranberrys in eine Schüssel geben und mit 100 ml heißem Wasser übergießen und 30 Minuten einweichen lassen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und die Oblaten darauf verteilen.

Plätzchen, Duft, backen, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Plätzchenteller, einfach

150 gr Cashewnüsse fein mahlen und die restlichen 100 gr fein hacken. Die Cranberrys ein einem Sieb abgießen und abtropfen lassen. 100 gr Cranberrys fein hacken. Eiweiß in einer Schüssel mit einer Prise Salz steif schlagen. Langsam den Zucker einrieseln lassen und so lange schlagen bis der Teig glänzt. Gemahlene und gehackte Cashewnüsse, sowie die gehackte Cranberrys mit einer mischen und vorsichtig in die Eiweißmasse unterheben.

Den Backofen auf 110 Grad vorheizen. 

Den Teig in einen Einweg-Spitzbeutel füllen, die Spitze abschneiden und kleine Häufchen auf die Oblaten spritzen. Jeweils mit einer Cranberry bestücken. Im Backofen 30 Minuten backen.

Plätzchen, Duft, backen, Weihnachten, Weihnachtsbäckerei, Plätzchenteller, einfach

Morgen gibt es Kokos-Limetten Stäbchen.

Bis bald!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...