VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: VDP.AUKTION.RÉSERVE - Vom Fass zu Facebook

Samstag, 11. November 2017

VDP.AUKTION.RÉSERVE - Vom Fass zu Facebook

Vor über 200 Jahren ließ der Herzog von Nassau im Kloster Eberbach die ersten Fässer versteigern, es sollten damit neue Absatzwege erschlossen werden.

Heute im Jahr 2017 sitzen Journalisten, Winzer und Weinfachleute im historischen Eberbacher Mönchsreketorium und lauschen dem Vorsitzendem des VDP.Rheingau Wilhelm Weil seinen Worten. Es gibt einiges zu berichten, denn man hat sich Gedanken über die Weinversteigerung gemacht. In wenigen Worten gesagt will man die Tradition in die Neuzeit katapultieren.

Rheingau, Wein, Riesling, Versteigerung

Der VDP.Rheingau und das Hessische Staatsweingut Kloster Eberbach distanzieren sich von dem Versteigerungswochenende im September und werden  zukünftig im Rahmen des Rheingau Gourmet Festivals ihre Weine versteigern. Zu dem Angebot von edelsüßen Weinen, Raritäten und Großflaschen wird nun die neu geschaffene Kategorie VDP.AUKTION.RÉSERVE zu finden sein. Diese exklusive Abfüllung wird es nur auf den Versteigerungen geben, es wird kein Verkauf ab Weingut stattfinden. Die Weine sind trocken oder feinherb in gehobener Ortsweinqualität und müssen beim Riesling mindestens zwei Jahre und beim Spätburgunder mindestens drei Jahre gelagert worden sein. Die gehobenen, feinen Auktionsweine sollen das Portfolio attraktiver gestalten, die Stilistik der Weingüter und das Terroir zeigen, sowie ihr Potential zur Lagerung. Erzielt werden sollen preiswürdige und erschwingliche Ergebnisse. Visuell erkennt man diese Weine am Zusatz VDP.AUKTION.RÉSERVE auf dem Etikett.

Bei der nächsten Versteigerung werden diese sieben Weingüter ein VDP.AUKTION.RÉSERVE anbieten, sicherlich wird in den Folgejahren das Angebot durch weitere Weingüter erweitert werden können.

Rheingau, Wein, Riesling, Versteigerung


Zusätzlich wird das Angebot mit einer Weinkiste erweitert. Im nächsten Jahr wird es eine Kiste sein mit je drei Flaschen Gräfenberg, Kiedrich Riesling trocken GG - Weingut Robert Weil aus den Jahren 2012, 2013, 2014 und 2015. 

Der Ablauf der Versteigerung wird durch die Möglichkeit einer online Versteigerung auf Facebook mit Livestream ausgedehnt. In der Gruppe VDP.AUKTION.RÉSERVE kann ab sofort jeder Mitglied werden. Es wird nicht nur eine informative Plattform sein. Am Versteigerungstag, den 10. März 2018 wird man hier die Möglichkeit haben, begleitet durch den Weinblogger Dirk Würtz und Winzer Mark P. Barth, am Geschehen selbst teilzunehmen. Die Abwicklung der ersteigerten Weine laufen dennoch weiterhin über einen vorher selbst fest gelegten Kommissionär. Man betritt damit ein unbekanntes Gebiet, das man im Vorfeld nicht beziffern kann. So wird man unbekümmert damit starten und sehen wohin die Reise digital führen wird.

Spannend wird es sicherlich werden, wie die Kategorie VDP.AUKTION.RÉSERVE bei den Versteigerungsgästen ankommen wird, spätestens dann, wenn von den zurück gehaltenen Mengen 10 Jahre später erneut die VDP.AUKTION.RÉSERVE angeboten werden wird.

Es sind einige Monate ins Land gegangen, mit vielen Überlegungen und Vorbereitungen, dennoch wurde das Ziel noch nicht erreicht. Wilhelm Weil betonte mehrfach, das mit dem VDP.AUKTION.RÉSERVE keine neue Qualitätsstufe geschaffen werden soll und die 200 Jahre alte Versteigerungstradition, solange er den Vorsitz hat, nicht aufgegeben wird.  Ich zitiere Wilhelm Weil abschliessend:

"Nach heutiger Analyse braucht man keine Versteigerung. Es geht um Wahrung der Tradition!"

Weitere Infos:Weinversteigerung der Hessischen Staatsweingüter und des VDP.RHEINGAU
Fotocredit © VDP.RHEINGAU

Bis bald!

Silvia
VOLLE LOTTE

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...