VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Herbstliche Kürbissuppe mit Koriander-Bratbällchen

Freitag, 14. Oktober 2016

Herbstliche Kürbissuppe mit Koriander-Bratbällchen

Vor ein paar Tagen gab es hier einen feinen, köstlichen Apfelkuchen aus meiner Geburtsregion.

Heute ist der Kürbis dran, ja man kann nicht leugnen, es ist Herbst! Wie jedes Jahr kämpfe ich mit der, für mich gefühlte, Eiseskälte. Schlimm, ganz schlimm! Alleine diese Geschichte mit den Socken an den Füssen. Ich fühle mich da so eingeengt. Dann diese Hände die nun sooft kalt sind, teilweise schon weh tuen. Getoppt wird das ganze noch mit dieser Dunkelheit. Letzte Woche war ich unterwegs und bereits um 15 Uhr hat es mit dem dämmern angefangen.

kochen, Suppe, Herbst, lecker, einfach, Koriander,

Es bleibt mir nichts übrig als diese Situation so angenehm wie möglich zu machen. Für mich beginnt daher jetzt wieder die Suppenzeit an. Immerhin kann man an der Schüssel sich prima die Hände erwärmen. Wie kann es anders sein macht der Kürbis den Anfang. In Portugal wird sehr gerne frischer Koriander verwendet. Um der Suppe noch einen feinen Touch zu geben, verwende ich etwas Koriander in den Bratbällchen. Seid vorsichtig mit der Menge des Korianders, da einige diesen intensiven Geschmack nicht sofort mögen.

Wie macht Ihr das? Seid Ihr auch so empfindlich wenn es vom Sommer in den Herbst übergeht? Ich würde mich sehr über weitere Tipps von Euch freuen.


Herbstliche Kürbissuppe mit Koriander-Bratbällchen

kochen, Suppe, Herbst, lecker, einfach, Koriander,

Zutaten für 4 Personen: 
1 kg Kürbis (Hokkaido oder Butternut) * 1 Zwiebel * 1 Knoblauchzehe * 20 gr Ingwer * 1 EL Olivenöl * 1l Gemüsebrühe * 4 Bratwürste, grob * 2 EL Semmelbrösel * 2 EL Korianderblätter, gehackt * Salz * Pfeffer

Kürbis halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Zwiebel, Knoblauchzehe und Ingwer schälen und würfeln. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Ingwer glasig dünsten. Kürbis dazugeben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Im geschlossenen Topf 20 Minuten kochen lassen.

kochen, Suppe, Herbst, lecker, einfach, Koriander,

Den Brät der Bratwürste in eine Schüssel geben. Mit Semmelbröseln und gehackten Korianderblätter mischen. Kleine Bällchen formen und kalt stellen.

Die Suppe mit Hilfe eines Pürierstabs pürieren. Die kleine Bällchen in die Suppe geben und etwa 5 Minuten kochen lassen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen und servieren. Wer mag kann noch ein paar Korianderblätter in die Suppe geben.

Bis bald!


MerkenMerkenMerkenMerken

Kommentare:

  1. Dieses Jahr war das mit dem plötzlichen winterkalten Herbst ja auch wirklch nicht lustig...

    Also hilft nur Soulfood. Kürbissuppe mag ich. Auf die Idee mit den Koriander-Bratbällchen wäre ich nie gekommen. Sieht pfiffig aus und schmeckt bestimmt super.

    AntwortenLöschen
  2. Hach Kürbissuppe ist einfach der Knaller im Herbst! Ohne würde irgendwie etwas fehlen... die Idee mit dem Koridander finde ich klasse.

    Viele Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Lotte,
    Suppe geht doch immer, oder?
    Deine sieht ganz lecker aus. Auf die Idee da Bällchen reinzuwerfen bin ich noch nie gekommen bei Kürbissuppe. Muss ich mal testen und vllt kann ich den Mann dann auch davon überzeugen.

    Tips kann ich dir leider nicht geben. Ich bin eher der Winter Mensch und liebe Socken an den Füßen.

    Hab einen schönen Tag
    Tobia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...