VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: VDP. Weinbörse 2016 in Mainz - Nicht nur ein Familientreffen!

Dienstag, 26. April 2016

VDP. Weinbörse 2016 in Mainz - Nicht nur ein Familientreffen!

Dank Peter von Weymarn findet immer am letzten Sonntag und Montag im April in der Rheingoldhalle in Mainz die VDP. Weinbörse statt. Im Jahr 1973 standen gerade Mal 10 rheinhessische Weingüter im Kurfürstlichen Schloss in Mainz mit dem Ziel die Weinvermarktung nach vorne zu treiben. Jedoch folgten allmählich weitere Regionen und Güter. Im Jahr 1978 übernahm Peter Anheuser die Geschäftsführung und brachte so die Anzahl der beteiligten Weingüter auf fast 100. Durch die starke Veränderungen in den Weinmärkten und Absatzwege löste sich im Jahr 1999 der wirtschaftliche Verein der Erzeugergemeinschaft Weinbörse auf und übertrug die Geschäftsführung an den Bundesverband der Prädikatsweingüter, an vorderster Stelle Michal Prinz zu Salm-Salm. Heute gilt die Weinmesse als die bedeutendste Fachmesse für deutsche Weine, bei der die neuen Jahrgänge präsentiert und bewertet werden. Insgesamt über 170 VDP.Prädikatsweingütern präsentieren sich dem nationalen und internationalen Fachpublikum, bestehend aus Gastronomen, Weinhändler, Sommelier, Kritiker, Studenten, Presse und Weinfanatiker. 

Viel zu kurz war mein Besuch am vergangen Sonntag. Mehrere Stunden verbrachte ich in der Mosel und so konnte ich Franken, Nahe, Rheinhessen, und die Pfalz nur kurz überfliegen und für Baden, Ahr, Mittelrhein, Sachsen-Saale-Unstrut, Württemberg und Rheinagu war leider an diesem Tag keine Zeit mehr übrig. Notiz an mich selbst: 2017 im Terminkalender beide Tage blocken!

Was ich an der Weinbörse so mochte, ist nicht nur die Tatsache, das man nirgends wo anders so geballt die Jahrgänge 2014 und 2015 verkosten konnte, nein sondern auch der persönliche Kontakt zu den Weingüter. Die Winzer und/oder Kellermeister präsentierten und erklärten ihre VDP.Gutsweine, VDP.Ortsweine und VDP.Erste Lage mit großer Leidenschaft. Dabei bekam man nicht nur einiges an Fachwissen mit, sondern auch einen Eindruck über den Mensch. Für mich ein wichtiges Argument bei der Wahl meiner Weine. Nicht ohne Hintergedanken fahre ich, so wie es meine Zeit zulässt, gerne bei den Weingütern vorbei. Die Vermarktung beginnt visuell beim Etikett, aber nicht nur!

Es würde den Rahmen sprengen, über alle verkostete Weine zu schreiben, deshalb einfach mal ein paar unbearbeitet Schnappschüsse:

2015 Abtsberg Riesling Superior VDP.Grosse Lage, Mosel – Weingut Maximin Grünhaus
In der alten Moselflasche, Etikett wie damals, aus den ältesten Reben des Abtsberges.


Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung


2015 Kanzemer Altenberg Riesling Spätlese VDP.Grosse Lage, Mosel – Weingut von Othegraven  
Versteigerung. 
Was Andreas Barth an diesen zwei Tagen präsentierte lässt sich nicht in Worte fassen. Ein 2015 besser als der andere.


Versteigerung, Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung


2015 Wiltingen Riesling, Alte Rebe – Fassprobe VDP.Ortswein, Mosel – Weingut St. Urbans-Hof Oekonomierat Nic. Weis
Ein Wein der immer gekühlt bereit stehen sollte. Die Reben sind im Jahr 1905 gepflanzt worden. Nicht unerwähnt bleiben dürfen Goldtröpfchen und Bockstein Riesling Auslese.


Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung


Nach der Mosel folgte ein kurzer Break bei OTTO GOURMET, serviert und für sehr köstlich gehalten wurde unter anderem:  

Morgan Ranch Wagyu Beef Short RIB / Kartoffelstampf / Apfel / Asche


Otto Gourment, Weinbörse, Mainz, Verkostung, Food, Essen, lecker




2015 Iphöfer Kronsberg Scheurebe trocken Alte Rebe VDP.Erste Lage, Franken – Weingut Hans Wirsching
Abwechslung im Glas, den man nicht bereut! Bereits begeistert war ich über den 2012er Sister Act Silvaner und dies gilt auch für 2013. 


Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung, Bocksbeutel


2007 Kalkofen Riesling G.C., Pfalz – Weingut Dr. Bürklin-Wolf  
Lass ich mal unkommentiert ;-) 


Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung


2015 Frankweiler Biengarten Riesling trocken Fassprobe VDP.Erste Lage – Weingut Ökonomierat Rebholz
Bemerkbar macht sich der Boden aus Muschelkalk. Die Mineralität wird dennoch mit der Säure und Frucht schön umspielt.  


Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung


2015 Jean Baptiste Riesling Kabinett feinherb VDP.Gutswein, Rheinhessen – Weingut Gunderloch
Guter Wein muss nicht immer teuer sein. Sehr elegant, fein und intensiv.


Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung


2015 Westhofen Riesling feinherb Alte Rebe VDP.Ortswein, Rheinhessen – Weingut K.F. Groebe
Aus den Lagen Aulerde und Kirchspiel. Auch der 2015 *1763* Riesling VDP.Gutswein konnte überzeugen, sowie der sehr feine und elegante 2015 Kirchspiel Riesling Spätlese VDP.Grosse Lage


1763, Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung


2015 Pettenthal Riesling Auslese Fassprobe VDP.Grosse Lage, Rheinhessen – Weingut Schätzel
Schlank und fein, dennoch unverblümt. Hier wird nichts verschönert.


Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung


2015 Monzingen Frühtau Riesling trocken VDP.Ortswein, Nahe – Weingut Emrich-Schönleber
2015 Halenberg Riesling Auslese VDP.Grosse Lage, Nahe 
2012 Halenberg - R- Riesling Auslede VDP.Grosse Lage, Nahe – ein Jahr zusätzlich im Fass, im Verkauf als dreijähriger
2015 Frühlingsplätzchen Riesling Spätlese VDP.Grosse Lage, Nahe – nicht im Bild, aber sehr empfehlenswert


Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung




Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung

Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung
Auf besondere Empfehlung, und ja ich habe es nicht bereut, endete für mich der Tag mit  
2015 Marcobrunn Riesling Kabinett VDP.Grosse Lage, Rheingau – Weingut Freiherr Langwerth von Simmern
im Glas.  Ach Du schöner Rheingau!  


Wein, Weinbörse, Mainz, Sommelier, Verkostung


Das Weinjahr 2015 wird grandios! Ich glaube, das hat sich wirklich schon überall rumgesprochen. Es war faszinierend zu sehen, wie die Weingüter mit eifrigen, roten Backen ihre gerade abgefüllten Flaschen einschenkten. Wir Verbraucher verschlug es die Sprache, welche Präsenz jetzt schon zu spüren war. Es wird viel an Selbstdisziplin gefordert werden nicht alles gleich zu trinken, sondern auch ein paar Flaschen, ach besser Kisten, in den Keller zu legen. Wir werden in ein paar Jahren dankbar dafür sein!

Bis bald!


1 Kommentar:

  1. Da wurschtel ich mich gerade durch deine Wein-Posts, frage mich, warum ich nicht regelmäßig bei dir lese - und entdecke auch noch einen meiner absoluten Lieblingsweine, das Frühlingsplätzchen. Ich glaub, ich muss gleich mal in den Keller...

    Viele Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...