VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Quinoa-Pilzpfanne mit Babyspinat - Vegan | Vegetarisch

Montag, 18. Januar 2016

Quinoa-Pilzpfanne mit Babyspinat - Vegan | Vegetarisch

Quinoa, das ist doch gesund!

Ja ist es, aber auch sehr lecker!

Was Quinoa ganz sicher nicht ist, langweilig und fad. Man kann es in Salate, Aufläufe, Bratlinge, Pfannkuchen, Suppen oder Müsli verwenden. Fälschlicherweise wird oft gedacht, das es eine Getreidesorte ist, jedoch gehört es botanisch betrachtet zu Gänsefußgewächs. Es stammt aus Südamerika und bei den Inkas in Peru und Bolivien galt es bereits vor über 6000 Jahren als Grundnahrungsmittel. Quinoa nennt man auch Inkareis, Inkaweizen, Reismelde, Reisspinat oder Perureis. In Deutschland verwendet man nur die Samen, jedoch werden in Südamerika auch die Blätter in Salate, Suppen oder Maisgerichte verarbeitet.

Quinoa, Champignons, Kräuterseitling, Enokipilze, gesund, vegan, vegetarisch, kochen

Es ist gut für Veganer und Vegetarier, da in Quinoa eine gute und wertvolle  Eiweiß-Quelle zu finden ist. Teilweise bis zu 15 Prozent höher als bei jede andere Getreidesorte. Leidet man an einer Glutenunverträglichkeit kann man darauf zurück greifen.

Der Einkauf ist einfach, so findet man Quinoa bereits in gutsortierten Supermärkte oder in Reformhäuser, Naturkostläden oder sogar in Drogeriemärkte.

Quinoa-Pilzpfanne mit Babyspinat
Quinoa-Pilzpfanne mit Babyspinat, Champignons, Kräuterseitling, Enokipilze, gesund, vegan, vegetarisch, kochen


Zutaten für 4 Personen:

250 gr Quinoa * 30 gr Steinpilze, getrocknet * 200 gr braune Champignons * 200 gr Kräuterseitling * 50 gr Enokipilze * 2 Schalotten * 1 Knoblauchzeh * 4 EL Olivenöl * 400 gr Babyspinat * Salz * Pfeffer * 2 Stiele Koriander * eventuell noch etwas Pecorinokäse, gerieben (nicht bei vegan)

Quinoa, Champignons, Kräuterseitling, Enokipilze, gesund, vegan, vegetarisch, kochen

Steinpilze in 800 ml kochenden Wasser einweichen lassen.

Die Schalotten und Knoblauchzeh schälen und würfeln. In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen und die Schalotten und Knoblauch kurz dünsten. Quinoa unterrühren. Die Steinpilze aus dem Wasser nehmen, gut ausdrücken und klein schneiden. Das Wasser ohne den Bodensatz vorsichtig in den Topf geben. Mit Salz würzen, Steinpilze dazugeben und zugedeckt ca. 15 Minuten kochen lassen.

Champignons, Kräuterseitling und Enokipilze putzen und klein schneiden. Eine Pfanne mit 2 EL Olivenöl erhitzen und goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Spinat waschen, trocknen und zu der Pilzpfanne geben. Nun zum Quinoa geben und gut unterrühren. Eventuell noch einmal nachwürzen.

Die Blätter vom Koriander abzupfen. Die Quinoa-Pilzpfanne auf Teller anrichten und mit dem Koriander bestreuen.

Ernährt man sich nicht vegan, kann man noch etwas frisch geriebenen Pecorinokäse darüber streuen.

Quinoa, Champignons, Kräuterseitling, Enokipilze, gesund, vegan, vegetarisch, kochen

Bis bald!


1 Kommentar:

  1. Hmmm, ein tolles Rezept. Sieht sehr lecker aus.

    Lieben Gruß
    Anita ★

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...