VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: März 2015

Dienstag, 31. März 2015

Frühlingshafte Lasagne mit Bärlauch

Die klassische Lasagne kann auch anders.

Wir stecken die einfach in ein frühlingshaftes Kleid und lassen sie leicht und zart daher kommen. Verfeinert wird das ganze noch mit dem wohlschmeckendem Bärlauch. Wie vegetarisch ist die auch noch?
Lasagne mit Bärlauch

Frühling

Zutaten für 4 Portionen:

2 Kohlrabi * 4 Möhren * 250 gr Zuckerschoten * 1 Zwiebel * 50 gr Bärlauch * 500 ml Gemüsebrühe * 1 EL Olivenöl * 1 Tl Pfeilwurzmehl * 2 EL Butter * 2 EL Mehl  * 100 ml Soya cuisine * 250 ml Milch * 200 + 50 gr geriebenen Pecorino * 16 Blätter Lasagne * Salz * Pfeffer * Muskatnuss * 5 Stiele Blattpetersilie

Kohlrabi schälen, vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Möhren schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.

Bärlauch von den Stielen trennen und in einen Blender geben. Die Gemüsebrühe hinzugeben und fein pürieren.

Frühling

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Kohlrabi, Möhren und Zuckerschoten dazugeben und weiter dünsten lassen. Mit der Bärlauch-Brühe ablöschen, Soya cuisine unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit dem Pfeilwurzmehl andicken.

In einem Topf die Butter erhitzen und das Mehl kurz anbräunen. Unter ständigem Rühren langsam die Milch hineingeben bis eine cremige Soße entsteht. 50 gr Pecorino unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

In einer Auflaufform die Hälfte der Käsesoße verteilen. Den Boden mit 4 Lasagneblätter auslegen und darauf die Gemüsesoße. Nun abwechselnd Lasagne und Gemüsesoße schichten bis alles aufgebraucht ist. Die letzte Schicht sollte Lasagneblätter sein.

Auf diese Schicht die restliche Käsesoße verteilen und 200 gr Pecorino darauf streuen.

Im Backofen bei 180 Grad 45 Minuten backen.

Die Blattpetersilie fein hacken und über die fertige Lasagne streuen.

Frühling

Der Aufwand für die Zubereitung ist schon ein bisschen hoch, jedoch kann man es super für Gäste oder Familie vorbereiten.

Sucht Ihr noch eine Inspiration mit Bärlauch? Wie wäre es mit einem Crêpe?

Alla, machs gud!


Sonntag, 29. März 2015

Weingut Hans Wirsching - Iphöfer Kronsberg Silvaner trocken, 2012

Bereits im letzten Jahr wollte ich Euch eigentlich dieses Weingut vorstellen. Hans Wirsching steht für trockene Silvaner, Riesling und Scheureben.

Hier findet man ideale Weine für die bevorstehende Spargelzeit und eventuell auch für die kommende Osterfeiertage. 


Das Weingut
… ist sicherlich eins der bekannteste und größtes privat geführtes Weingut in Franken. Seit 1630 wird es nun in der 14. Generation geleitet. Im Jahre 1964 bestand das Weingut aus zwölf bestockte Hektar Rebflächen. Hans Wirsching hat bis dahin die Reblaus-Katastrophe und die beiden Weltkriege überstanden und hat Grundsteine für ein reines Weinbau-Betriebe gelegt. Die Ernte war im Jahr 1964 beachtlich. Hans Wirsching wollte sich gerne zurückziehen, so dass seine Söhne Dr. Heinrich Wirsching und Hans Wirsching (+1990) das Weingut übernahmen. Am Anfang pendelte Dr. Heinrich Wirsching zwischen München, sein Bankjob und Iphofen, das Weingut. Sein Bruder Hans fühlte sich in den Weinbergen und im Keller wohl und überließ gerne das Büro an seinen Bruder. Sie investierten viel Zeit für eine notwendige Flurbereinig in Iphofen, ordneten die Rebflächen neu und bauten neue Wirtschaftswege. Das Weingut konnte so auf 50 Hektar anwachsen und verfügte fortan die Iphöfer Lagen Kalb, Kronsberg und Julius-Echter Berg. 

Es folgten ein paar harte Jahre bis endlich im Jahr 1982 die Ernte verdoppelt worden ist. Wirsching bestellte vor der Lese vier zusätzliche Edelstahltanks und als sich herausstellte, das die Ernte noch größer als gedacht ausfallen würde, ließ er die Stahlbaufirma nicht mehr vom Weingut. Es wurden insgesamt neun neue Tanks gebaut.

Heute sind es 80 Hektar Rebflächen, in welche 40 % Silvaner, 20 % Riesling, 7 % Scheurebe, 8% Weißburgunder, 7% Spätburgunder und 18% die weiteren Rebsorten Grauburgunder, Müller-Thurgau, Bacchus, Traminer, Rieslaner, Chardonny, Portugieser, Dornfelder und Domina wachsen und gedeihen.

Übrigens vor kurzem wurde Dr. Heinrich Wirsching, 81 Jahre, mit dem FALSTAFF Wein Trophy 2015 für sein Lebenswerk ausgezeichnet.

Der Wein
Gerne stelle ich Euch insgesamt zwei Weine vor. Den Iphöfer Kronsberg Silvaner trocken Kabinett, 2012 macht heute den Anfang. 


Der kräftige Silvaner im Bocksbeutel hat ein leuchtendes Gelb, ist mineralisch, nussig und man schmeckt etwas Frucht und Kräuter heraus. Bedingt durch den hohen Kalkanteil im Boden entstand ein hohes Extraktgehalt im Wein, so dass die Säure angenehm wahr genommen wird. Genau diese Komponenten machen den Wein zum perfekten Begleiter von Spargelgerichte und auch Fischgerichte. Vorgeschlagene Trinktemperatur sind 10 Grad. Der Wein ist mit einem Drehverschluss zu öffnen.     


Kurz noch zur Lage. Kronsberg gehört zu den fränkischen Spitzenlagen. Die teilweise steilen Südhängen werden durch Eichenwälder umrandet und sorgen so für ein mildes Klima. Der aus der Vergangenheit entstandene Keuperboden weißt ein hohen Wasserhalte- und Wärmespeicherfähigkeit auf. Kombiniert wird hier Silvaner und Riesling, die einen terroirbetonten Charakter aufzeigen. Die Weine sind ausdrucksstark, haben eine angenehme Säure, dezenten Fruchtbukett und können ohne weiteres gelagert werden.


Einen weiteren spannenden Wein, bereits von der nächsten Generation, werde ich Euch bald hier vorstellen.

Alla, machs gud!


Freitag, 27. März 2015

Urban Jungle Bloggers: Es hat was mit Hasen und Eiern zu tun

Bereits im letzten Jahr habe ich Euch ein paar Ideen für die Osterdekoration gezeigt.

Viel Schnick Schnack gibt es ja bei mir nicht. Ein paar kleine Elemente reichen mir völlig aus.


Die ersten Frühlingsblumen sind bereits verblüht. Bei den ersten Sonnenstrahlen schreit das Haus nach frischen Tulpen. Doch das reicht mir nicht. Ich mag so kleine Pflanzen, die einfach nur grün sind. Ohne Blüten. Eingepflanzt in unterschiedlichen Gefäße, machen sie das Gesamtbild komplett.



Ihr sucht einen Osterhasen? Äh ja den wird es nur im Osternest also Schokohasen zu finden sein. 




Zu dieser Aktion URBAN JUNGLE BLOGGERS haben übrigens Igor (Happy Interior Blog) und Judith (JOELIX.comaufgerufen. Auf Facebook und Pinterest findet Ihr noch weitere tolle Inspirationen. 



Alla, machs gud!


Donnerstag, 26. März 2015

Folar de Folhas Algarvio / Ich backs mir im März

Ostern in Portugal.

Eigentlich wird es wie hier in Deutschland gefeiert. Aufgrund das die meiste Bevölkerung der katholische Kirche angehört, gehört Ostern zu den Höhepunkten der kirchlichen Festtage. Am Karfreitag beginnt es mit dem Kreuzweg und am Ostersonntag finden sehr viele Prozessionen statt. Nach der Kirche treffen sich die Portugiesen mit ihren Familien zum Festessen. Den Ostermontag gibt es als Feiertag dort nicht.

Traditionell wird Mandeln, meist mit Zuckerguss, zu Ostern geschenkt. Es ist ein Zeichen von Frühling und ein netter Ostergruß. Ein kleines Säckchen Mandeln werden gerne an Familie, Freunde und Nachbarn verschenkt. Die Kinder lehnen jedoch Schokoladenosterhasen und Ostereier ganz sicher nicht ab.

Eine weitere Tradition, aus dem südlichsten Teil Portugals, ist der Folar. Es ist ein Osterbrot aus süßem Hefeteig mit Anis und Zimt. Dieses Rezept stammt aus Olhão, eine Stadt an der Algarve zwischen Faro, der Flughafenstadt, und der spanischen Grenze.

Folar de Folhas Algarvio

Ostern, Pascoa, Portugal

Zutaten:

560 gr Dinkelmehl * 1 Würfel Hefe * 1 Saftorange * 75 ml lauwarme Milch * 35 gr Schweineschmalz * 85 gr Butter * 25 ml Schnaps * 3 El braunen Zucker * 1 TL gemahlenen Anis * 1 TL Zimt * 1 Ei * 1 Prise Salz
Zusätzlich: 12 EL braunen Zucker * 100 gr Butter * 12 EL Honig * Zimt

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Den Schweinemalz und die Butter in einem Topf oder in der Mikrowelle schmelzen lassen.

Alle restlichen Zutaten nacheinander in eine Schüssel geben, erst zuletzt die Milch-Hefe. Mit Hilfe der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten und mindestens 10 Minuten weiter kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

Portugal, Ostern, Pascoa

Den Teig in 10 gleich große Stücke teilen (ca. 100 gr pro Stück). Mit Hilfe einer Teigrolle jedes Stück  rechteckig ausrollen. Die Butter schmelzen und den Honig etwas erwärmen. Nun jedes Stück zuerst mit Butter, dann mit je 1 EL braunen Zucker, 1 EL Honig und Zimt bestreichen. An der schmalen Seite locker einrollen und mit einem Messer halbieren.

Eine runde Backform (Durchmesser ca. 26 cm) mit Backpapier auslegen, mit Butter bestreichen, 1 El braunen Zucker und etwas Zimt bestreuen und 1 EL Honig darauf verteilen. Nun die einzelnen Teigstücke in die Form  legen. Am Schluss die restliche Butter, braunen Zucker, Honig und etwas Zimt darauf geben.

Die Form zudecken und erneut 30 Minuten gehen lassen.

Portugal, Pascoa, Ostern

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und ca. 40 Minuten backen.

BOM PROVEITO!

Pascoa, Ostern, Portugal

Mein Beitrag für den Monat März von:
  

Schaut mal auf der #ichbacksmir Board bei Pinterest vorbei hier gibt es die ganze Tafel zu sehen.

Alla, machs gud!


Mittwoch, 25. März 2015

Es hat die Bärlauch-Saison begonnen! - Crêpe gefüllt mit Möhren

Für mich ist ja Frühling, wenn ich auf den Markt oder beim Gemüsehändler Bärlauch finde.

Crepe; Möhren, Frühling, Ideen, Rezept

Endlich!

Je nach Wetter beginnt die Saison im Februar oder im März und endet Anfang Juli. Die besten Blätter kann man im Frühling ernten, bevor die Blütezeit beginnt. Das nach Knoblauch riechende Kraut wird meistens wild geerntet. Wie man zum Bärlauch auch noch sagt? Also da wäre Zigeunerlauch, Wilder Knoblauch, Bärenlauch, Rämschele, Waldknoblauch, Knoblauchspinat, Hexenzwiebel, Hundeknoblauch oder Waldherre.

Die Blätter kann man vielseitig verwenden, z.B. Pesto, Dips, Suppen, Salat, Kräuterbutter, Spätzle, Gnocchi, Pasta, Brot oder auch

Bärlauch-Crêpe gefüllt mit Möhren

Frühling

Zutaten für 4 Portionen:

50 gr frischen Bärlauch * 3 + 1 + 2 El Butter * 120 gr Dinkelmehl * 300 + 100 ml Milch * 2 Eier * ein Bund Möhren * 1 Zwiebel * 25 ml trockenen Weißwein * 1 Bio-Zitrone * 100 ml Soya cuisine * Salz und Pfeffer

Frühling

Die Stiele vom Bärlauch abschneiden und die Blätter grob hacken. 3 El Butter in einem Topf oder in der Mikrowelle schmelzen und abkühlen lassen. Mehl, 300 ml Milch, Eier, zerlassene Butter, gehacktes Bärlauch und etwas Salz in ein hohes Gefäss geben und mit einem Stabmixer pürieren.

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Möhren schälen, vierteln und in lange Stücke schneiden. 1 El Butter in einen Topf geben und erhitzen. Darin die Zwiebeln glasig dünsten und die Möhrenstücke etwa 2 Minuten mit dünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen. 100 ml Milch und die Soya cuisine dazu gießen und 5 Minuten weiterkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Etwa die Hälfte der Zitronenschale fein abreiben und unterrühren.

Jeweils einen halben EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Den Bärlauch-Teig portionsweise in die Pfanne geben und etwa 8 Crêpes backen. Jede Crêpe mit den Möhren füllen und genießen!

Frühling

Und wenn es Bärlauch gibt, da ist die Spargelzeit nicht mehr weit!

Alla, machs gud!


Sonntag, 22. März 2015

Traditionelles Mandelgebäck aus der Toskana - CANTUCCINI

Es fühlt sich warm an. Die Sonne scheint mir ins Gesicht, ein schöner sonniger Frühlingstag. Es ist Mittagszeit. Ich sitze vor einer Trattoria in Florenz und warte auf mein Dessert. Typisch und traditionell serviert der Kellner Cantuccini, oder auch Biscotti di Prato genannt, mit einem Gläschen Vin Santo. Ich nehme den Cantuccini und tauche es in den italienischen Dessertwein und träume weiter vor mich hin.

Das zweimal gebackene und längsaufgeschnittene Mandelgebäck gehört zu der Toskana wie der schiefe Turm von Pisa.

Hier bei uns tauchen wir den Cantuccini nicht in Wein sondern meistens in einen schaumigen Cappuccino oder einen kräftigen Espresso. Übrigens die Italiener trinken den Cappuccino nur zum Frühstück, tagsüber wird ein Espresso bestellt.

Toskana, Florenz, Cantuccini, Italien, Vin Santo, Espresso, Mandelgebäck, Biscotti di Prato

Diese feine, knusprige Köstlichkeit ist einfach herzustellen und lässt sich prima auf Vorrat backen.

Cantuccini  
Zutaten:

200 gr abgezogene Mandeln * 250 gr Dinkelmehl * 180 gr Vollrohrzucker * 1 TL Weinsteinbackpulver * 1 TL gemahlene Vanille * 1/2 Flasche Bittermandelöl * 1 Prise Salz * 25 gr zimmerwarme Butter * 2 Bio-Eier

Toskana, Florenz, Cantuccini, Italien, Vin Santo, Espresso, Mandelgebäck, Biscotti di Prato

Alle Zutaten ausser die Mandeln in eine Schüssel geben und mit Hilfe der Küchenmaschine zu einem Knetteig verarbeiten. Die Mandeln unterheben. Mit etwas Mehl zu einer Kugel formen, in Frischaltefolie einpacken und ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Den Teig ein 6 Teile schneiden und aus jedem Teil eine lange Rolle formen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Teigrollen darauf legen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 15 Minuten vorbacken.

Nach der Backzeit schräg in Scheiben abschneiden und komplett abkühlen lassen. Die Teigstücke mit einer Schnittfläche auf das Backblech legen und weitere 10 Minuten bei 200 Grad goldbraun rösten.

Die Cantuccini abkühlen lassen und in einer geschlossenen Blechdose aufbewahren.

Toskana, Florenz, Cantuccini, Italien, Vin Santo, Espresso, Mandelgebäck, Biscotti di Prato

Ich kann es kaum erwarten das es endlich Frühling wird und ich meinen Kaffee in der Sonne genießen kann. Wie ist es bei Euch? Was vermisst Ihr?

Alla, machs gud!


Samstag, 21. März 2015

Aus dem Suppentopf: Kohlrabicremesuppe

Eine einfache Gemüsepflanze.

Kann vielseitig verwendet werden. Auch als Rohkost sehr lecker. Junge Blätter sollte man aufheben.

Äh von was ich rede?

K-O-H-L-R-A-B-I


Es gibt so Tage da hat man kaum Zeit. Es muss schnell gehen. Schmackhaft und gesund sollte es dennoch sein. Da sind Suppen immer eine gute Alternative.

Kohlrabicremesuppe


Zutaten für 4 Personen: 

3 Kohlrabi mit Blätter * 5 El Olivenöl * 1 Zwiebel * 1 Knoblauchzehe * 1l Gemüsebrühe * Salz * Pfeffer * frische Muskatnuss * 200 ml Sojacreme (* ein paar Scheiben Bacon)

Von den Kohlrabi die jungen Blätter abmachen und auf die Seite legen. Restliche Stiele abschneiden, schälen und in Würfel schneiden.

Die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und kleine schneiden.


1 El Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die gewürfelte Zwiebel und Knoblauchzehe darin goldbraun anbraten. Die gewürfelte Kohlrabi dazugeben und mit Gemüsebrühe ablöschen. Etwa 20 Minuten bei mittlere Hitze kochen lassen.

Wasser in einem Topf erhitzen und die junge Blätter darin kurz blanchieren.

Kohlrabi nach der Kochzeit mit einem Pürierstab pürieren. Mit Salz, Pfeffer und frischer Muskatnuss würzen. Die Sojacreme dazugeben und erneut mit dem Pürierstab schaumig schlagen.

Die Suppe auf vier tiefe Teller verteilen und mit den blanchierten Kohlrabiblätter und je 1 El Olivenöl garnieren.

In dieser Variante ist die Suppe vegan, vegetarisch und auch noch Low Carb.


Eine Alternative wäre die Beigabe von Bacon. Ich brate den Bacon nicht in der Pfanne sondern in der Mikrowelle. Dazu lege ich Küchenpapier auf einen Teller und verteile darauf einzeln die Baconscheiben. In der Mikrowelle bei 600 Watt ca. 3 Minuten knusprig braten.

Alla, machs gud!


Dienstag, 17. März 2015

Es hat mich erschlagen!

Auf keiner Messe ist es so einfach von einem Land zum anderen zu reisen. Selbst Kontinente erreicht man in wenigen Schritten.

Ich war das erste Mal auf der ProWein in Düsseldorf unterwegs und mich hat es wirklich erschlagen.  Es ist ja nicht so, das ich mittlerweile messeerprobt bin und vorher immer einen genauen für mich abgestimmten Ausstellerplan erstelle. Aber was mich hier erwartete, habe ich total unterschätzt.


In insgesamt 9 Hallen standen über 4.830 Aussteller aus 47 Ländern. Weine aus Europa, Afrika, Nordamerika, Südamerika, Asien und Ozeanien warteten auf über 49.000 Fachbesucher aus 110 Ländern.

Und ich mittendrin!

Anfahrt war am Vortag der Messe. Bereits da fanden verschiedene Events, unter den Namen ProWein goes City, statt. Ich schaute nachmittags im Restaurant Klee's bei Pure & Wild - Neuseeland vorbei, in welcher in zwei Winewalks unter der Leitung von Master of Wine Caro Maurer und Weinblogger Dirk Würtz spannende und sehr unterschiedliche Weine aus verschiedenen Regionen Neuseelands verkostet wurden. Die beiden hatten einiges zu berichten und ich bedaure es sehr, das bedingt durch rücksichtslose laute Unterhaltung der Besucher, es mir kaum möglich war, den Beiden zu folgen.



Ein schöner Abschluss fand der Tag bei der Bring your own bottle Party der Facebook-Gruppe "Hauptsache Wein" im Restaurant und Weinbar D'VINE. Es fühlte sich wie ein Klassentreffen an, nur das die meisten sich bisher noch nie gesehen haben. Es war eine tolle Location mit feinen Weinen und unheimlich tolle Gespräche, die gerne beim Gruppentreffen im Mai wiederholt werden darf.


Der nächste Tag, Punkt neun Uhr morgens, startete ich meinen Rundgang in der Halle 10 auf der ProWein. Diese Halle teilten sich die Länder Portugal und Spanien. Ich nutzte die Gelegenheit meiner Heimat näher zu kommen. Ich lauschte der Eröffnungsreden des Präsidenten des portugiesischen Instituts für Weinbau und Wein Frederico Falcão und dem portugiesischem Außenminister Rui Machete zu, besuchte den Vortrag und die Verkostung "Terroirweine aus Bairrada" mit Christina Fischer, schlenderte über die unterschiedliche Stände von WINES OF PORTUGAL und verkostete einige mir bis dahin unbekannte Köstlichkeiten. 




Mir ist bewusst das Portugal bisher den Image von mittelmäßigen Weinen hatte, jedoch stammen heute einige der besten Weine der Welt aus diesem kleinen Land der iberischen Halbinsel. Man sollte nicht unterschätzen was das Klima, die Böden, die 250 zugelassenen Rebsorten und die Winzer vorzuzeigen haben. Es sind oft keine typische Weine, sie sind individuell und daher sehr spannend. Ja ich finde man sollte sich darauf einlassen.

Mit etwas schweren Herzen wechselte ich die Halle nach Deutschland. Ich hatte mich verabredet mit Kerstin am Stand der Junge Südpfalz, genauer gesagt bei Christian vom Weingut Brendel. Im letzten Jahr hat Kerstin zusammen mit Christian den love affair with… Rosé auf den Markt gebracht. Leider kam ich nicht in den Genuss ein Tröpfchen davon zu verkosten. Nun hatte ich die Gelegenheit die diesjährige Serie, bestehend aus einem Weißburgunder, Riesling und Rosé, zu probieren und kann nur sagen: KNALLER! Es fängt beim liebevollen Etikett mit Kochideen an, die Handschrift da drauf, das einfache doch stimmige und hört bei den wohlschmeckende Weine auf. Ihr solltet auf jeden Fall Kerstins Blog my cooking love affair weiterhin verfolgen, denn ich bin mir sicher, das diese kleine Serie schnell Liebhaber finden werden.


Für gute außergewöhnliche Weine bedarf es auch an besondere Gläser. Dazu eignen sich bestimmt die Gläser aus der neuen Serie SUPERLEGGERO von Riedel. Diese handgefertigte und mundgeblasenen Sommeliergläser sind, wie ihr Namen schon verraten, super leicht. Die schlankere Optik wurde durch die Veränderung der Stielhöhe erreicht. Erhältlich sind diese Gläser aus der Glasmanufaktur in Kufstein, Tirol in zehn verschiedene Größen. Es sind wunderbare Gläser, die sich in der Hand und am Mund perfekt anfühlen und jeden Weingenuss sicherlich erhöhen.

Ich wechselte für einen kurzen Moment die Halle, um in Halle 12, übrigens sind hier auch die Spirituose zu finden, bei einer Rosé-Verkostung am Stand von Vranken-Pommery teilzunehmen. Der Anfang machte ein leicht, fruchtiger Château La Gordonne Vérité du Terroir Rosé aus der Provence, über zu den aus reifen Grenoche Noir bestehenden La Chapelle Gordonne Rosé wohlschmeckend nach Himbeere und Erdbeere, bis hin zum prickelnden, frischen nach Brioche schmeckendem Champagner Pommery Rosé Apanage. Durch die Verkostung führte Markus Del Monego Master of Wine und Sommelierweltmeister 1998.

Zum Ende meines Messetages schaute ich noch kurz bei einigen mir bekannte deutsche Weingüter vorbei, probierte ein paar 2014 Fassproben und ließ mich einfach treiben.

Ich habe das Gefühl nur einen Bruchteil mitbekommen zu haben und ich habe festgestellt, das man nur bis zu einer gewissen Grenze in der Lage ist, Weine zu verkosten.

Eines steht jetzt schon fest: Hier will ich nächstes Jahr wieder hin!

Alla, machs gud!


Sonntag, 15. März 2015

Werbung

Regionale Feinkost mit viel Liebe verpackt

Ja ich weiß, bitte nicht noch eine Kiste.

Jedoch gibt es hier Unterschiede zu anderen Anbieter. Der Gründer und Geschäftsführer von Foodvibes, Gordian Madsen, nennt hier die Regionalität. Die erlesene Produkten kommen von deutsche Manufakturen und sind weitestgehend mit dem Bio-Siegel ausgezeichnet. Für das Start-up Unternehmen aus Hamburg ist der persönliche Kontakt zu den Produzenten sehr wichtig und wird gerne auch mal Vorort gestärkt. Im Sortiment findet man Gewürze, Öle, Tee, Brotaufstriche, Getränke, Brotbackmischungen, Süßigkeiten, Eingekochtes, Suppen, Saucen, Nudeln, Reis und weitere Köstlichkeiten. Frischware wird momentan noch ausgeschlossen.

Einmal im Monat wird ein kulinarisches Päckchen geschnürt und auf Reise geschickt. Eins davon fand den Weg zu uns.


Die Verpackung schlicht mit liebevolle Details. Gefüllt mit insgesamt sieben Delikatessen und ein Begleitschreiben, in welchem jedes Produkt kurz vorgestellt wird. Ferner bekommt man Tipps für die Verwendung. Eines liebe ich besonders, die Geschichten, welche man auf der Homepage findet. So erfährt man einiges mehr von den Manufakturen.


Wollt Ihr wissen, was in diesem Monat verschickt worden ist?

  • Roggenmischbrot / Brotliebling - eine Backmischung für ein Mischbrot aus Roggen- und Weizenmehl 
  • Mango-Chutney / by Susann - ein fruchtig-süß-scharfes Chutney mit Mango, Ananas und Curry
  • Strauchtomate Aprikose Chili Bio-Suppe / Phunky Monkey - ohne künstliche Aromen, ohne Farb- und Konservierungsstoffe und ohne Stabilisatoren. Die Suppe ist dazu noch vegan, glutenfrei und laktosefrei
  • Hang Curry-Brotaufstrich mit Dattel / Hempwood - süßlicher Geruch, nussiger Geschmack und eine feine Note Dattel
  • Bio-Knoblauchöl mit Salbei / Land Fein Kost Rädel - pikant und mild nach Knoblauch schmeckendes natives Bio-Sonnenblumenöl
  • Crispy-Fruits Himbeere / Mark & Phill - pur, zum Backen, morgens zum Frühstück ins Müsli oder Quark
  • Dark Shoko Shaker / Mister Moustache - Heiße Milch in die Flasche, kräftig schütteln und fertig ist die Trinkschokolade 


Ein bunte Mischung, die teilweise zusammen harmoniert und für einige Geschmackserlebnisse sorgt. Prinzipiell finde ich die Idee sehr spannend und sicherlich geeignet für alle die gerne Produkte von kleinen Manufakturen probieren wollen.

Bestellbar ist diese Box als Geschenk für einen lieben Menschen oder im Monats-Abo für sich selbst.  Dabei wird noch was gutes getan, denn für jede verkaufte Box, wandert ein Euro an regionale Entwicklungsprojekte in Deutschland. So unterstützt Foodvibes nachhaltig den Anbau von in Deutschland produzierten Lebensmitteln.

Auf den Marktplatz besteht ferner noch die Möglichkeit einzelne Produkte zu ordern.


Übrigens kann man die Schoko- und Suppenflasche prima weiter verwenden.

Alla, machs gud!





Freundlicherweise wurde mir diese Genuss-Kiste kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Beitrag wurde von mir selber verfasst und meine Meinung ist die eigene. 

Donnerstag, 12. März 2015

12 von 12 (März 2015) - Mein heutiger Tag

#1 Ich habe darauf keine Lust mehr


#2 Der Frühling klopft an der Tür


#3 Gute Laune Musik von Melissa Etheridge "Like the way I do" weckt Erinnerungen


#4 Es gehört nicht zu meinen Lieblingsaufgaben!


#5 Vorbereitung für die nächsten Reisen...


#6 ... und für die kommende ProWein.


#7 Abendessenvorbereitung


#8 Nun aber raus


#9 Frl S braucht neue Sportschuhe


#10 Eisgekühlt das muss heute sein 


#11 Sehr leidiges Thema....


#12 Gute Nacht


Weitere tolle Beiträge findet Ihr direkt bei Draussen nur Kännchen.

Alla, machs gud!



Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...