VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Januar 2015

Freitag, 30. Januar 2015

Reiseziel Brasilien - Wie werden die Pão de Queijo gemacht?

Auf geht's Koffer packen, ich nehme Euch mit auf die kulinarische Weltreise.


Wir bloggen uns um die Welt 2.0 ist bereits Anfang Januar an den Start gegangen. Unter der Reiseleitung von Sarah (Knusperstübchen) begeben sich zahlreiche Blogger  auf die Reise um die ganze Welt kulinarisch zu entdecken. Jeden Dienstag und Freitag werden aus den verschiedenen Ländern Rezepte mit gebracht und vorgestellt. Einen Überblick bekommt Ihr bei Facebook oder auch auf dem Pinterest Board. Ihr wart bereits auf Entdeckungsreise und wollt es zeigen, dann postet Euer Rezept und verlinkt es zur Entdeckungsreise. Gerne könnt Ihr den Hashtag #KulinarischUmDieWelt dafür nutzen. 

Es liegt wohl nichts näher als das ich Euch nun ein weiteres Rezept aus meiner Heimat Portugal hier vorstelle. Aber ich muss euch enttäuschen, wir reisen viel weiter...


Heutiges Reiseziel -> BRASILIEN

Genau hier wird ja auch portugiesisch gesprochen und es gibt viele Parallelen zu Portugal. Nicht nur in der Geschichte, Kultur, etc. auch in der brasilianische Küche kommt mir einiges bekannt war.

Den Ursprung findet diese kleine feine Köstlichkeit im Bundesstaat Minas Gerais und verbreitete sich schnell in ganz Brasilien. Heute gibt es sie in jedem Supermarkt tiefgefrorenen von kleinen Brötchen bis zu Brotlaibe. Jeder Bäcker hat sein eigenes Rezept. Jedoch wird sie von den meisten Brasilianer selber zubereitet.

Gegessen werden sie hauptsächlich zum Café de tarde, welches zwischen 17 Uhr und 19 Uhr stattfindet. Sie eignen sich aber auch perfekt für eine Zwischenmahlzeit, zum Frühstück, für die Schule, für die Arbeit, für einen Picknick, abends mit etwas gesalzener Butter zum Bier oder Mojito, etc. Ihr wollt wissen über was ich rede? KÄSEBRÖTCHEN

Pão de Queijo


Brasilien, kulinarische Weltreise, Tradition, Pao de Queijo, Käsebrötchen

ZUTATEN

500 gr Maniokmehl* * 300 ml Milch * 100 ml pflanzliches Öl * 2 Eier * 180 gr Pecorinokäse * 1 TL Salz

Brasilien, kulinarische Weltreise, Tradition, Pao de Queijo, Käsebrötchen

Das Salz mit dem Maniokmehl in einer Schüssel mischen. Die Milch zusammen mit dem Öl in einem Topf bis zum Kochpunkt erhitzen. Anschließend das gesalzene Maniokmehl nach und nach dazu geben und dabei ständig rühren bis ein glatter Teig entsteht.

Abkühlen lassen. Die Eier in den Teig rühren und zum Schluss den Pecorinokäse unterheben. Im Kühlschrank nun ca. 1 Stunde kühlen.

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Brasilien, kulinarische Weltreise, Tradition, Pao de Queijo, Käsebrötchen

Mit Hilfe der Hände kleine Brötchen formen, auf ein mit Backpapier ausgelegte Backblech legen und im Backofen ca. 30 Minuten backen.

Sehr lecker noch lauwarm zu einem Salat.

Im Originalrezept wird der Qeijo de Minas verwendet, jedoch ist er hier nicht zu bekommen.

Das Mehl wird aus der Wurzelknolle des Manioks hergestellt und ist glutenfrei, stärkehaltig, leicht süss und für dieses Rezept unerlässlich.

Alla, machs gud!


Donnerstag, 29. Januar 2015

Urban Jungle Bloggers: It's tea time...

Ich mag Kaffee!

Ich mag aber auch Tee! Vor ein paar Jahre hatte ich noch die feste Meinung, ich trinke nur im Krankheitsfall Tee, sonst nicht. Das Blatt hat sich aber gewendet, da ich einfach zu viel Kaffee getrunken habe, gerade im Büro. Und das ist mir nicht so gut bekommen.

Also trinke ich jetzt Tee! Und was soll ich sagen, es schmeckt mir!

Die schicken Teedosen kann man prima weiterverwenden. Wie wäre es mit etwas Frühling im Haus?

Recycling, Urban Jungle Bloggers, Pflanzen, Frühling, Interior, Dekoration, Flohmarkt, Tee


Diese Teedosen habe ich vor langer Zeit von einem Flohmarkt mitgebracht.

Recycling, Urban Jungle Bloggers, Pflanzen, Frühling, Interior, Dekoration, Flohmarkt, Tee


Eingepflanzt habe ich kleine Hyazinthen in weiß und lila.

Recycling, Urban Jungle Bloggers, Pflanzen, Frühling, Interior, Dekoration, Flohmarkt, Tee

Recycling, Urban Jungle Bloggers, Pflanzen, Frühling, Interior, Dekoration, Flohmarkt, Tee
Wie unschwer zu erkennen ist, gehört KUSMI TEA zu meinen Lieblingssorten.

Recycling, Urban Jungle Bloggers, Pflanzen, Frühling, Interior, Dekoration, Flohmarkt, Tee

Zu dieser Aktion URBAN JUNGLE BLOGGERS haben übrigens Igor (Happy Interior Blog) und Judith (JOELIX.comaufgerufen. Auf Facebook und Pinterest findet Ihr noch weitere tolle Inspirationen. 



Alla, machs gud!


Mittwoch, 28. Januar 2015

imm cologne - Ich war bei der BLOGST Lounge dabei!

Möbel, Design, Interior, ein paar Blogger, Messerundgang, ganz viel Geschnatter, leckeres Essen, ein bisschen Cremant, Fotografieren und ganz viele Überraschungen - a perfect day!

Es war mein 1. Besuch auf der imm cologne. Und ich verrate Euch schon soviel, ich komme nächstes Jahr wieder.

Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string

Nach meiner Ankunft ging es durch die Hallen der LVING KITCHEN direkt zum Treffpunkt. Ein Wiedersehen mit bekannten Gesichter und ein großes "Hallo ich bin...." bei allen anderen. Wollt Ihr mitkommen auf unsere Tour?

Station 1 - string® furniture

Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string


Im Jahr 1949 nimmt Nils Strinning an einem Buchregal-Wettbewerb des Schwedischen Verlags Bonniers teil, gewinnt und gründet string®. Vier Jahre später kommt string® plex auf den Markt. Neu entdecken konnten wir auf der Messe string® works, die geniale Lösung für ein modernen Arbeitsplatz, ob im Büro oder zuhause.

Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string

Warum es anschließend noch zu Schnappatmung bei uns allen kam, erzähle ich Euch bald hier....es ist wirklich unfassbar!

Station 2menu

Skandinavisch, simpel, clean so kenne ich bereits menu  Bisher nur im Bereich Geschirr und Wohnaccessoires, finden wir nun am Stand auch Möbel.

Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string



Und wenn man so am Messestand die Produkte sich anschaut, kann man auch mal eine Designerin, wie Hanne Willmann, persönlich kennenlernen. Die im Hintergrund stehende Willmann Vase* wurde von der Berliner Industriedesignerin geschaffen.

Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string

Die im Vordergrund stehende Aufbewahrungsbehälter Phold* gibt es in zwei Größen und sechs verschiedene Farben. Das Material ist aus Silikon und somit lebensmittelecht. Multifunktional auch in der Küche einsetzbar. Entworfen hat es der schwedische Industriedesigner Shane Schneck.

Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string

Manche Möbelstücke haben eine interessante Geschichte. So auch der Beistelltisch Yeh Wall Table Tall*. Der aus Taiwan stammende Designer Kenyon Yeh schaute auf der Heimfahrt zwei Schüler beim Cheerleader Training zu. Ein Junge lehnte mit dem Rücken in sitzender Stellung an der Wand,  das Mädchen stand mit ausgestreckten Armen auf seinen Oberschenkel und zack war die Idee für diesen Tisch, der nicht angeschraubt werden muss, entstanden.

Perfekt dazu die Tischlampe JWDA* schlicht aus Beton, Messing und Glas. Designer dieser klare Linie war der Schwede Jonas Wagell.

Station 3 - Kettnaker 

Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string


Kennt Ihr Dürmentingen? Ich habe bis dato nie was von dieser schäbischen Stadt gehört, auch die Möbelmanufaktur Kettnaker war mir fremd. Bis uns Wolfgang Kettnaker herzlich an seinem Messestand willkommen hieß und seine Produkte vorstellte. Uns wird schnell klar das handwerkliche Qualität und hohe Präzision hier wichtig sind. Deshalb sind in der Ausstellung immer mal wieder Bilder von einer Hand zu sehen, welche Abbildungen von Mitarbeitern sind.

Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string







Eine Idee beim SOMA Tisch die 6 mm Oberflächen mit Magneten zu befestigen, hat schon mehrere Auszeichnungen bekommen. Generell können die Möbel individuell angepasst werden und es werden Lösungen angeboten, die Frau und Mann glücklich machen.

Station 4 - Verband der Deutschen Tapetenindustrie

Eine witzige Idee zeigte der Verband der Deutschen Tapetenindustrie


Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string




Unterschiedlich ausgekleidete Tonnen hingen in der Ausstellung. Stellte man sich in eine rein, konnte man das Muster der Tapete im Einklang mit der Musik auf sich wirken lassen. Sehr passend fand ich die "Sissi" Kombination.

Station 5 - Thonet GmbH

Ganz ehrlich Bedarf es noch Erklärung bei Thonet? Es hat eine lange Tradition, die Michael Thonet im Jahr 1850 startete. Er perfektionierte das Biegen von massivem Holz und machte so die Serienproduktion möglich. Er ließ 36 unmontierte Stühle in einer Transportkiste, die gerade mal ein Kubikmeter Rauminhalt hatte, in die ganze Welt versenden. Vor Ort wurden die Stühle aufgebaut. Dies war der heutige Stuhl 214.

Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string



Zum Schluss blieb uns noch etwas Zeit übrig, um eigene Wege zu gehen.

Ich schaute mich noch bei VITRA um und....

Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string



.... bei den Briten TOM DIXON.

Messe, Möbel, Design, Interior, Blogger, Tom Dixon, VITRA, Thonet, Verband der Deutschen Tapetenindustrie, Kettnaker, Menu, string


Danke an string® furnitureKettnaker Verband der Deutschen TapetenindustrieThonet GmbHBLOGSTClara und Ricarda.

Alla, machs gud!


Montag, 26. Januar 2015

Zeit zum Aufstehen - es gibt Dinkelflocken-Scones / Ich backs mir im Januar

Ich kann die liebe Clara (tastesheriff) verstehen, das sie eines Samstag morgen beim durchblättern des Buches Frühstücksglück* von der zauberhaften Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe auf die Idee des Themas FRÜHSTÜCK kam. Hier habe ich Euch das Buch bereits vorgestellt.

Warm mit Butter, Marmelade oder Honig serviere ich heute Scones. Die von England stammenden Gebäckstücke dürfen dort bei keiner Tea Time fehlen. Mittlerweile erfreuen sie sich auch bei uns über mehr Beliebtheit.

Dinkelflocken - Scones

Frühstück, Breakfast, Scones, Britisch, Dinkelflocken, Müsli, Haferflocken

ZUTATEN:
400 gr Dinkelmehl * 2 TL Weinsteinbackpulver * 1 TL Salz * 50 gr Zucker * 80 gr Butter * 300 ml + 2 EL Buttermilch * 100 gr grobe Dinkelflocken

Frühstück, Breakfast, Scones, Britisch, Dinkelflocken, Müsli, Haferflocken

Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.

Mehl, Weinsteinbackpulver, Salz und Zucker in einer Schüssel gut durchmischen. Butter in kleine Stücke dazugeben. Mit den Knethaken des Handrührers oder Küchenmaschine zu einem krümeligen Teig kneten.

Frühstück, Breakfast, Scones, Britisch, Dinkelflocken, Müsli, Haferflocken

300 ml Buttermilch und Dinkelflocken dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche 2 cm dick ausrollen. Mit einem Kreisaustecher (ca. 6 cm Durchmesser) 24 Teiglinge ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Teiglinge mit der restlichen Buttermilch bestreichen und mit den Dinkelflocken bestreuen. Im Backofen ca. 15 Minuten backen.

Gerne können die Dinkelflocken auch durch Müsli. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Haferflocken, etc. ausgetauscht werden.

Frühstück, Breakfast, Scones, Britisch, Dinkelflocken, Müsli, Haferflocken

Mein Beitrag für den Monat Januar von:
  

Schaut mal auf der #ichbacksmir Board bei Pinterest vorbei hier gibt es die ganze Frühstückstafel zu sehen. 

Alla, machs gud!


Sonntag, 25. Januar 2015

Asiatische Küche trifft Riesling & Co. mit Christina Fischer und Sarah Henke

Wie spannend sollte der Nachmittag vor kurzem in Frankfurt werden. Zwei mir bereits bekannte Gesichter wieder zu sehen und dabei viel Fachwissen zu hören gepaart mit kulinarischen  Feinheiten konnte nur ein genialer Tag werden. 

Asiatische Küche, Deutsche Weine, Pairing, Christina Fischer, Sarah Henke

Es ist keine sensationelle Neuigkeit mehr das deutsche Weine die Asiatische Küche perfekt untermalen kann. Jedoch ist es schwierig herauszufinden welche asiatische Geschmacksrichtungen mit welchen Weinen funktionieren. 

Das Deutsche Weininstitut gelang es für die fachliche Ausarbeitung die Buchautorin und Sommeliére Christina Fischer und die Köchin Sarah Henke zu gewinnen. Christina durfte ich bereits beim VINOCAMP 2014 kennen und schätzen lernen.  Sarah Henke, die aktuell an ihrem 1. Kochbuch schreibt, überzeugte mich vor kurzem hier

Asiatische Küche, Deutsche Weine, Pairing, Christina Fischer, Sarah Henke


Mit reichlich unterschiedlichen Weinen im Gepäck machten sich die beiden auf den Weg. Sie besuchten insgesamt fünf asiatische Restaurants in Deutschland und in Großbritannien. Die Küchenrichtung ging über thailändisch, vietnamesisch, chinesisch, indisch bis hin zu japanisch. Die Grundlage war jedes Mal die verschiedenen Geschmackseindrücke der Speisen mit den mitgebrachten Weinen zu verbinden und ein einfaches Kombinationssystem der beiden Komponenten zu gestalten  Für diese Entdeckungsreise wurde der Cinnamon Club in London, Manee Thai in Hamburg, Hot Spot in Berlin, Vipho in Frankfurt und die Bento Box in Köln besucht. 

Herausgekommen ist dabei ein Leitfaden mit wichtigen Faustregeln, sowie die Einteilung und Erklärung der verschiedenen Weintypen. Dabei spielt nicht die Farbe des Weines eine Rolle, sondern man sollte mehr Gewicht auf den Geschmack setzen und diese in Weintypen kategorisieren.  

Asiatische Küche, Deutsche Weine, Pairing, Christina Fischer, Sarah Henke


Mit diesem Wissen an der Hand startete für uns Blogger, Journalisten, Gastronomen und Weinliebhaber unsere persönliche Entdeckungsreise an diesem Nachmittag. Insgesamt waren 15 Kombinationen möglich, die allen Euch hier vorzustellen würde den Rahmen jedoch sprengen. 

Ja aber wie funktioniert nun das System? Mal an drei meiner Favoriten erklärt: 

Gemüse-Tempura mit Dashi in Kombination mit 2013 Würzburger Silvaner VDP Ortswein, Bürgerspital zum Hl. Geist, Franken 

Asiatische Küche, Deutsche Weine, Pairing, Christina Fischer, Sarah Henke


Die Speise ist wenig gewürzt, kaum Eigenaroma, hat wenig Fett, besteht aus Gemüse und hat viel Umami. Den Umami-Effekt wird mit der Sojasauce intensiviert. Im Mund schmeckt man das Gemüse kaum, erst das umamireiche Dashi und die Knusperkruste des frittierten Teiges ergibt ein vollmundigen Geschmack . Dippt man das ganze in Sojasauce vereint sich jede einzelne Komponente zu eins. 

Perfektes Zusammenspiel erreicht man hier mit fruchtigen, leichten Weine. Die salzige Sojasauce und der Umami-Effekt verstärkt den Geschmack des Weines.

Pho Pho Nudelsuppe mit Rindfleisch dazu 2012 Chardonnay „Barrique“ Qualitätswein trocken, Weingut Huber Malterdingen, Baden  

Asiatische Küche, Deutsche Weine, Pairing, Christina Fischer, Sarah Henke

Die Brühe ist sehr unamihaltig, warm, herzhaft und sehr würzig. Dazu kommt Fleisch, Gemüse und Nudeln. Das Gericht hat wenig Fett und die Brühe wird dominiert durch die Beigaben.

Hier darf der Wein gerne opulent sein und etwas nach Holz schmecken, um so das Gericht wunderbar aufzufangen.

Schweinebauch rotgeschmort mit 2008 Trittheimer Apotheke Riesling Kabinett, Weingut Friedrich-Wilhelm-Gymnasium Trier, Mosel - übrigens mein persönlicher Highlight an diesem Tag

Asiatische Küche, Deutsche Weine, Pairing, Christina Fischer, Sarah Henke

Das Fleisch enthält viel Fett und durch die Zubereitung Süße, Umami und Gewürze. Lange in Sojasauce und Gewürze geschmort, schmeckt man den Sternanis als erstes. Die Sauce ist sirupartig, würzig und leicht süß. 

Das Würzige und etwas Pikante wird mit einem fruchtsüßem Riesling Kabinett perfekt ausbalanciert und wirkt erfrischend und fruchtig.

Asiatische Küche, Deutsche Weine, Pairing, Christina Fischer, Sarah Henke


Es wurde viel diskutiert und, sei es mir hier mal angemerkt, das nicht jeder Gastronom Kenntnisse in der Weinkunde hat und deshalb gerne was annehmen darf von denen, die wissen was sie tun. Mir hat es wieder einmal gezeigt wie vielfältig unser Wein in Deutschland ist. 

Vielleicht habt Ihr auch Lust auf Reise zu gehen? Probiert dabei den Wein zuerst und dann das Gericht. Lasst Euch ein und habt dabei Spaß, letztendlich sollte es Euch schmecken!

Alla, machs gud!


Donnerstag, 22. Januar 2015

Deftige Schinken-Käse Muffins

Es muss nicht immer süß sein!

Mit Muffins verbindet man immer eine gewisse süße. Das muss es aber nicht sein. Diese kleine handliche Küchlein kann man prima auch salzig zubereiten. Ein sehr schmackhaftes Fingerfood zum Frühstück, Brunch, Mittags oder Abends.

Schinken-Käse Muffins

Muffins, Deftig, Backen, Fingerfood, Picknick, Brunch
ZUTATEN

6 Scheiben Kochschinken * 200 gr Pecorinokäse * 75 gr Butter * 1 Ei * 250 ml Milch * 300 gr Dinkelmehl * 1 TL Weinsteinbackpulver * 1/2 TL Paprikapulver, süss * 1 Prise Meersalz

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Eine 12-er Muffin-Form mit Papierförmchen bestücken oder die Form einfetten.

Muffins, Deftig, Backen, Fingerfood, Picknick, Brunch

Den Schinken in kleine Würfel schneiden. Die Butter in Stücke schneiden. Das Ei in eine Schüssel geben und mit der Milch verquirlen.

Mehl, Weinsteinbackpulver, Paprikapulver und Salz in eine große Schüssel geben und die Butter von Hand mit dem Mehlgemisch vermengen, bis es krümelig ist.

Schinken und Käse hinzufügen, Ei-Milch-Masse hinzugeben und gründlich mischen. In die Muffin-Form geben und ca. 20 Minuten im Ofen backen.

Muffins, Deftig, Backen, Fingerfood, Picknick, Brunch

Lauwarm mit einem bunten Salatteller genießen.

Diese Muffins kann man prima mit zur Arbeit oder Schule nehmen. Oder hübsch eingepackt für den nächsten Picknick.

Muffins, Deftig, Backen, Fingerfood, Picknick, Brunch

Alla, machs gud!


Dienstag, 20. Januar 2015

Cremige Pastinake-Suppe mit würzigen Blätterteigstängli

Letzte Woche habe ich Euch hier bereits ein leckeres Gericht mit Pastinaken vorgestellt.

Klassisch für dieses Gemüse ist sicherlich eine Suppe. Einmal die Woche steht bei uns Suppe auf den Speiseplan und wir sind grosse Fans von Gemüsesuppe. Zu dieser Jahreszeit gibt es fast nichts besseres als eine warme und wohlschmeckende Suppe. Warum also nicht mal mit Pastinaken?

Cremige Pastinake-Suppe
Pastinake, Suppe, Blätterteigstangen, Winter

ZUTATEN

1 Packung Blätterteig, frisch * 2 TL Zhoug Gewürz * 1 Zwiebel * 1 kg Pastinaken * 20 gr Butter * 100 ml Weißwein * 1 l Gemüsebrühe * 250 ml Sojacreme * Sonnenblumenöl zum Braten * 4 EL Kürbiskernöl * Salz * Pfeffer * Muskatnuss * Kresse


Pastinake, Suppe, Blätterteigstangen, Winter

Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. 

Den Blätterteig auf der langen Seite halbieren und jede Hälfte noch einmal in drei Stücke schneiden, so dass insgesamt 6 Stücke vorliegen. 4 von den Blätterteigstücke mit Wasser einpinseln und mit dem Zhoug Gewürz bestreuen. Jeweil 3 Platten übereinanderlegen, die nicht bestreute zuoberst und leicht andrücken. Mit den anderen 3 Platten genauso verfahren. In dünne Streifen schneiden, eindrehen und nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im Backofen ca. 15 Minuten backen.

Zwiebeln und Pastinake schälen. Die Zwiebeln und die Pastinaken in Würfel schneiden, dabei eine Pastinake bei Seite legen. Die Butter erhitzen in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Die gewürfelten Pastinaken dazugeben und kurz mitdünsten. Mit Weißwein ablöschen und kurz einkochen lassen. Anschießend mit dem Fond auffüllen und abgedeckt ca. 20 Minuten weich kochen.

Dünne Spänen mit Hilfe eines Sparschälers von der übrig gebliebenen Pastinake abhobeln.  Etwas Sonnenblumenöl erhitzen und die Pastinakespänen darin goldbraun braten. Rausnehmen und mit Salz und Pfeffer würzen und warmstellen.

Die Sojacreme zur Suppe geben und mit einem Pürierstab sehr fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss nachwürzen. Einmal aufkochen lassen und mit dem Pürierstab kurz aufschäumen. Suppe in tiefe Teller geben, gebratene Pastinaken und etwas Kresse darauf verteilen und mit jeweils 1 El Kürbiskernöl beträufeln. Mit den Blätterteigstangen servieren.


Pastinake, Suppe, Blätterteigstangen, Winter

Alla, machs gud!


Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...