VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Saftiger Birnenkuchen mit ganz viel Schoko

Mittwoch, 11. November 2015

Saftiger Birnenkuchen mit ganz viel Schoko

Eine Frucht habe ich bisher im Herbst noch gar nicht verarbeitet, obwohl ich die sehr mag – die Birne.

Schoko, Kakao, backen, Kuchen, Herbst, Birnenkuchen, Saftig, lecker, einfach

Aktuell gibt es über 2.500 verschiedenen Birnensorten. Man unterscheidet zwischen Sommer-, Herbst- und Winterbirnen, sowie Tafel-, Koch- und Mostbirnen. In Deutschland geerntete Birnen findet man zwischen August und Dezember auf den Märkten.  

Ich mag die Birne sehr, da sie wunderbar in der Küche einsetzbar ist. Esse ich die Birne pur, so darf sie gerne etwas knackig sein und mit Schale. Verarbeiten kann man die Birne prima in Kompott, Marmelade, Salate, zu Hauptgerichte z.B. Wild, Kuchen und Nachtische. Sehr gerne mag ich auch ein Stück Birne in Kombination mit einem würzigen Käse. Äh ja  und beim Birnenschnaps Williams Christ sag ich auch nicht nein.

Wie mögt Ihr die Birne? 

Sollte Ihr die Birne mit schokoladenem Geschmack mögen, so hätte ich für Euch hier ein feines Kuchenrezept. Schnelle Zubereitung bei maximaler Glücksmomente!

Saftiger Birnenkuchen

Schoko, Kakao, backen, Kuchen, Herbst, Birnen, Saftig, lecker, einfach

Zutaten: 
6 weiche Birnen * 150 gr Butter, weich * 100 gr Vollrohrzucker * 3 Bio-Eier * 300 gr Dinkelmehl * 1 TL Weinsteinbackpulver * 1/8 l Milch * * 5 EL Haferflocken, fein * 2 EL Bio-Kakao * etwas Zimt und Muskatblüte * eventuell Puderzucker

Backofen auf 160 Grad vorheizen. 

Die Birnen schälen, entkernen und in Spalten schneiden. 

Die Butter, Zucker, Eier, Dinkelmehl, Weinsteinbackpulver, Milch und Haferflocken in eine Rührschüssel geben und mit Hilfe einer Küchenmaschine zu einem Teig rühren. Eine runde Backform mit Backpapier auslegen oder einfetten und mit Mehl bestäuben. Die Hälfte des Teiges in die Form geben und glatt streichen. Die Birnen sternenförmig darauf verteilen.

Schoko, Kakao, backen, Kuchen, Herbst, Birnen, Saftig, lecker

In den restlichen Teig den Kakao, etwas Zimt und Muskatblüte einrühren und auf die Birnen verteilen. Im Backofen eine Stunde backen.

Abkühlen und wer mag kann den fertigen Kuchen vor Verzehr noch mit Puderzucker bestreuen.

Bis bald!


1 Kommentar:

  1. Hmm sehr köstlich. Ich esse die Birne am liebsten direkt als Obst, backe aber auch immer wieder gerne mit ihr. Habe selber erst ein Rezept für einen Birnenkuchen auf meinen Blog veröffentlicht, falls du mal vorbeischauen möchtest=)
    http://excusemebutitsmylife.blogspot.ch/2015/11/birnensaftkuchen.html

    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...