VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Das FINALE: Naschmarkt, Shopping und Kultur // Wiener Woche

Samstag, 3. Oktober 2015

Das FINALE: Naschmarkt, Shopping und Kultur // Wiener Woche

Unglaublich, heute beenden wir bereits meine Wiener Woche hier auf dem Blog. Ein paar Tipps und Infos über den Naschmarkt, Einkaufsmöglichkeiten und klar auch Kultur hab ich heute noch für Euch. So ein bisschen Touriprogramm darf es bei mir dann auch schon sein. Kommt Ihr mit? 


Wien, Österreich, Städtereise, Kultur, Genuss


Naschmarkt 
In meiner Vorbereitung für Wien hatte ich einiges gelesen und hab fast den Eindruck bekommen, das es sich nicht lohnt über den Naschmarkt zu bummeln. Mensch, bin ich froh das ich mich anders entschieden hab. Trotz Baustelle hat es uns da so gut gefallen. Wir haben da eingekauft, zu Mittag gegessen, Eis probiert und den Flohmarkt besucht.  Weit über 120 Stände mit Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Gewürze, Tees, Milchprodukte, Backwaren, Schokolade, etc. aus vielen internationale Länder warten auf die Besucher. Bereits morgens ab 06:00 Uhr kann man den Naschmarkt genießen und bis zur Abendstunde um 19:30 Uhr dort verweilen. Seit etwa dem Jahr 2000 sind viele gastronomische Betriebe dazu gekommen und die Auswahl ist weit gefächert. So findet man Fischlokale, vegane und vegetarische Restaurants, asiatische und türkische Küche und vieles mehr. Zur Mittagszeit mischt sich das Publikum mit Geschäftsleuten, Einheimischen und Touristen, die in einem der Lokale ein vergünstigtes Mittagessen zu sich nehmen wollen. Zusätzlich findet jeden Samstag neben dem Naschmarkt ein Flohmarkt statt. Ein kleiner Tipp: schaut Euch auch mal in den Straßen neben dem Naschmarkt um, da gib es einiges zu entdecken.

Wien, Österreich, Städtereise, Kultur, Genuss


Shopping
Unser Hauptaugenmerk lag nicht im einkaufen. Daher kann ich Euch nur ein paar Empfehlungen geben.
  • Kinderladen „Der kleine Salon - ein kleiner aber sehr feiner Concept Store. Gefühlt waren wir Stunden in diesem Laden, so viele hübsche Dinge, ob nun für Neugeborenen oder für kleine Teenies, gibt es da zu schauen.
  • Saint Charles Cosmothecary – aufmerksam wurde ich durch das Schaufenster. Sie ist die Schwester von Saint Charles Apotheke, die gegenüber liegt. Hier findet ihr eine große Palette an Naturkosmetik. Übrigens gibt es auch noch das Saint Charles Alimentary. Dort bekommt ihr von Dienstag bis Freitag Mittag natürlich gekocht
  • Die vermischte Warenhandlung - Soll ich darüber noch schreiben? Die meisten Wienbesucher kennen diesen kleinen Laden im Innenhof. Hier gibt es einfach alles was schön ist.
Wien, Österreich, Städtereise, Kultur, Genuss
Kultur 
Sich wie ein Tourist zu fühlen, brauche ich bei Städtereisen nicht unbedingt. So eine gesunde Mischung aus allen ist für mich in Ordnung. Doch jetzt von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten zu hechten, kann ich nicht wirklich leiden. Gerne lasse ich mich eher treiben.  Ein paar Sachen haben wir uns dennoch angeschaut: 
  • Spanische Reitschule - Will man nicht ein kleines Vermögen in die Eintrittskarte der Abendvorstellung ausgeben, so lohnt sich auf jedenfall ein Besuch der Morgenarbeit mit eventuellem Stallbesuch. 
  • Stephansdom - Das Wahrzeichen von Wien, liebevoll auch „ihren Steffl“ genannt, wird von den Wiener und Wienerinnen regelmäßig besucht. Die Touristen, also wir, sind beeindruckt über den Baustil, Feinheiten und seine Größe.
  • Schloss Schönbrunn - Um hier nicht in den großen Massen der vorfahrenden Busse unterzugehen, rate ich Euch, die Eintrittskarten vorher online zu erwerben. Es gibt verschiedene Touren, die man buchen kann. Es ist eine Leichtigkeit im Anwesen den ganzen Tag zu verbringen. Reist Ihr mit Kinder so kann ich Euch den Irrgarten sehr empfehlen.
  • NUMOK - Das Museum Moderner Kunst findet man im Museumsquartier. Der Vorplatz lädt in der Mittagssonne zum Verweilen ein. Das Museum selber ist von außen ein auffallendes Gebäude. Wir haben die Ausstellung „Ludwig goes Pop“ angeschaut. Es wurden über 100 Pop Art Werke der Sammlung von dem Industriellenpaar Peter und Irene Ludwig gezeigt. Eine Ausstellung, welche man prima auch mit Kinder besuchen kann. 
Wien, Österreich, Städtereise, Kultur, Genuss
Mobil unterwegs waren wir in Wien mit den öffentlichen Verkehrsmittel, aber auch mit Fahrräder. Die Anmeldung für die Citybikes ist nur mit einer Kreditkarte pro Person/Rad möglich. Nach erfolgreicher Anmeldung kann man an über 120 Stationen Fahrräder ausleihen, dabei ist die 1. Stunde immer gratis und ab der 2. Stunde wird je Stunde 1.- € fällig.
Wien, Österreich, Städtereise, Kultur, Genuss

Letzter Tipp:

Bei einer Radtour durch Wien sind wir auf das Badeschiff am Donaukanal gestoßen.  Es befindet sich dort ein Restaurant, eine Kegelbahn, kleine Mini-Lofts für 4 Personen als Day-Bed, ein Sonnendeck und klar ein Pool. Eine tolle Lokation im Sommer. 


Wien, Österreich, Städtereise, Kultur, Genuss


Wir sind am Ende unserer Reise angekommen. Ich hoffe es hat Euch in Wien gefallen und Ihr bekommt nun große Lust diese zauberhafte Stadt zu besuchen.


Österreich, Städtereise, Genuss,


+++INFO+++ Hier findet Ihr alle Beiträge zu Wien: 

Kulinarisch unterwegs in Wien
Wiener Sinnestour
Der Essigpapst Erwin Gegenbauer auf neue Wege
Mitleben erwünscht in den WIENER GÄSTE ZIMMER

Bis bald!


1 Kommentar:

  1. Danke für deine Wiener Einblicke in dieser Woche! Ich war im Sommer auch ein paar Tage dort, und finde sehr interessant, was du beschreibst. Wien ist so groß, so toll, hat so vieles, was man ansehen kann. Man muss öfter hinfahren.... ich brauche erst ein Gefühl, wie groß ist die Stadt, was möchte ich sehen... was passt überhaupt in den Zeitplan... ich musste mich echt entscheiden. Wir waren zum Beispiel im Naturhistorischen Museum, über das ich auch gerade geschrieben habe, weiteres über unsere Reise folgt, z.B. auch ein Besuch in der Staatsoper...
    Alles Liebe! Sabine

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...