VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Arroz de Grelos Nabo - Aus meiner Heimat

Dienstag, 30. Juni 2015

Arroz de Grelos Nabo - Aus meiner Heimat

Habt Ihr eine Ahnung was das ist?

Portugal, Reisgericht, Heimat, Fisch, Beilage, Rübstiel

Es ist lange aus den  Gemüsegärten verschwunden und erlebt derzeit eine Wiederentdeckung. Das Blattgemüse, genauer gesagt die junge Blätter der weißen Rüben, wird sehr dicht ausgesät. So bilden sie lange Blattstiele und die Rüben bleiben klein. Das Gemüse enthält wertvolle Vitamine A und C sowie Mineralstoffen und ist von Mai bis Oktober erhältlich.

Ich rede hier von RÜBSTIEL.

Bei uns ist das Gemüse im Rheinland und in Westfalen sehr bekannt. Dort werden die junge Stiele zu Eintopf, Salat, Beilage zu gedünsteten Fleisch verarbeitet. Aber es gibt noch weitere Möglichkeiten.

In meiner Heimat Portugal wird aus diesem Gemüse mit einem fein-säuerlichen Geschmack gerne ein Reisgericht gekocht, welches zur Beilage dient. Es ähnelt dem Risotto, wird aber etwas anders zubereitet.

Portugal, Reisgericht, Heimat, Fisch, Beilage, Rübstiel

Ideale Begleiter sind Fischgerichte, z.B. Kabeljaufilet, Bacalhau, frittierte Fische. Und ja ein Glas Vinho Verde darf auch nicht fehlen.

Arroz de Grelos Nabo 

Portugal, Reisgericht, Heimat, Fisch, Beilage, Rübstiel

Zutaten (4 Personen): 
2 Tassen Langkornreis * 4 Tassen Wasser * 1 Zwiebel * 1 Knoblauchzeh * 1 EL Olivenöl * 250 gr Rübstiel * Salz und Pfeffer

Rübstiel waschen, trocknen und 2 bis 3 mal durchschneiden.

Zwiebel und Knoblauchzeh schälen und in kleine Würfel schneiden.

Das Olivenöl in einem Topf erwärmen. Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel kurz andünsten. Den Reis dazugeben und kurz mit anschwitzen lassen. Das Wasser dazugeben und erhitzen. Wenn das Wasser kocht die Rübstiele dazugeben. Alles etwa 25 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Der Reis sollte weich und cremig sein, die Reiskörner jedoch innen noch bissfest.

Bis bald!


Kommentare:

  1. Sehr lecker. Und wie Du ganz richtig schreibst, bei uns, im Rheinland sehr beliebt. Eigentlich ist Rübstiel hier ein Klassiker, aber ich habe den Eindruck, dass dieses Gemüse in den letzten zehn Jahren noch einmal an Beliebtheit gewonnen hat.

    Danke für die Anregung mit dem Reis!

    AntwortenLöschen
  2. Ui, von dem Gemüse habe ich noch nie gehört, aber hört sich sehr lecker an. Ich muss mal schauen, ob es das bei uns im Süden auch gibt. ;)

    Vielen Dank für diese leckere Idee und einen schönen, sonnigen Abend,
    Doro

    AntwortenLöschen
  3. Seltsam dass ich das Gemüse noch nie gesehen und noch nie davon gehört habe... obwohl ich sehr abwechslungsreich, mit viel Gemüse und auch Wildkräutern koche. Anscheinend gibt es das in unseren Geschäften nicht, auch nicht in Bioläden. )-; Aber offensichtlich kann man es gut im eigenen Garten anbauen? Werde das als Anregung nehmen und mal nach Samen schauen. Danke!

    AntwortenLöschen
  4. Ist mir völlig unbekannt. Der Reis sieht aber sehr lecker aus, da muss ich auch mal schauen, ob ich irgendwo Rübstiel auftreiben kann.
    xo.mareen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...