VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Badischer Flammkuchen mit Weinempfehlung // Ich backs mir im Mai

Dienstag, 26. Mai 2015

Badischer Flammkuchen mit Weinempfehlung // Ich backs mir im Mai

Es ist wieder soweit.

Clara von tastesheriff ruft zur nächsten "ICH BACKS MIR" Runde auf. Deftig oder süss kann es dieses Mal werden. Dieses Thema liegt mir eher, als die Tortenbäckerei im April. Juhu auf geht es heute gibt es hier und auf sämtlichen Blogs FLAMMKUCHEN. Ich bin schon gespannt und freue mich viele neue Ideen zu sammeln.

Bei mir gibt es eine Variation aus meiner Heimat. Den lieben Schwarzwald, dort geboren habe ich 20 Jahre, also meine Kindheit und Jugend im schönen Ländle verbracht. Irgendwann habe ich die Berge verlassen und bin in die große weite Welt hinaus. Trotzdem hängt mein Herz weiterhin für diese schöne Gegend.

Badischer Flammkuchen 

Zwilling, grüner Spargel, Flammkuchen, Wein, Frühling, Spargeltopf

Zutaten für 4 Personen:

80 ml warmes Wasser * 1 Würfel frische Hefe * 200 gr Dinkelmehl * 2 EL Olivenöl * Salz * 1 Prise Zucker * 100 gr Creme Fraiche * Pfeffer * frische Muskatnuss * 250 gr grüner Spargel * 2 rote Zwiebeln * etwas Mehl zum Verarbeiten * 100 gr dünne Scheiben Schwarzwälder Schinken

Die Hefe in dem Wasser rein bröseln und darin komplett auflösen. In einer Schüssel die Zutaten Mehl, Öl, Salz, Zucker und die Hefe geben und mit Hilfe der Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten. Die Schüssel zudecken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Zwilling, grüner Spargel, Flammkuchen, Wein, Frühling, Spargeltopf
Spargel- und Pastatopf // Zwilling*
Grüner Spargel den unteren Drittel schälen und die holzigen Enden abschneiden. Wer mag kann auch einfach die Enden abbrechen. Spargel in 4 cm große Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Spargeltopf mit Wasser gefüllt auf den Herd stellen und erwärmen. Den Spargel darin 3 Minuten bissfest garen. Den Sieb aus den Topf nehmen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Backofen auf 220 Grad vorheizen (Kein Umluft)

Zwilling, grüner Spargel, Flammkuchen, Wein, Frühling, Spargeltopf

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu 4 dünnen Fladen ausrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Die Creme Fraiche auf die Fladen verteilen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den Spargel darauf verteilen und im Backofen auf der unteren Schiene 15 Minuten backen.

Den Flammkuchen aus den Ofen nehmen, die Schinkenscheiben grob darauf verteilen und genießen.

Zwilling, grüner Spargel, Flammkuchen, Wein, Frühling, Spargeltopf

WEINEMPFEHLUNG: 

Ich liebe ja zu Flammkuchen Federweißer zu trinken, jedoch dauert es noch ein paar Monaten bis der Neue zu bekommen ist.

Daher probiert einfach einen Riesling, Grauburgunder, Gutedel oder wer es lieber Rot mag einen Trollinger dazu.

Mein Beitrag für den Monat Mai von:
  
Schaut mal auf der #ichbacksmir Board bei Pinterest vorbei hier gibt es die ganze Tafel zu sehen.


Bis bald!





Netterweise wurde mir der Spargel- und Pastatopf* von Zwilling kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Text wurde von mir selber verfasst und gibt meine eigene Meinung wieder.
*Affiliate-Link

Kommentare:

  1. Ich bin auf der Suche nach dem perfekten Flammkuchenteig. Deines hört sich super an -aber wirklich 42g Hefe für 200g Mehl?!?!? Ich könnte es gleich heute probieren....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frauke,
      theoretisch reicht sogar die Hälfte. Ich nehme aber immer den ganzen Würfel, da ich keine Verwendung für den Rest habe oder ich mach gleich die doppelte Menge ;-). LG Silvia

      Löschen
  2. Das sieht lecker aus! Was passiert denn mit den Eigelb? Ich mache den Flammkuchenteig immer ohne Ei und den Belag auch ohne.... LG Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje,
      sorry das war eine Fehleingabe. Es wurde gestern sofort korrigiert. Vielen Dank und LG Silvia

      Löschen
  3. oh wie lecker!!
    Dein Teig mit Hefe sieht auch super aus! Muss ich unbedingt mal probieren!! <3
    Liebste Grüsse
    Schön das Du wieder mit dabei bist!
    Alles Liebe
    Claretti

    AntwortenLöschen
  4. Dein Flammkuchen sieht wirklich sehr lecker aus mit dem grünen Spargel und dem Schwarzwälder Schinken!
    Und da ich im schönen Baden wohne, gefällt mir das Rezept natürlich besonders gut ;)
    Liebe Grüße,
    Belinda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Belinda,
      wie toll! In Baden gibt es, meiner Meinung nach, auch gleich den passenden Wein. Grüsse mir die Heimat. LG Silvia

      Löschen
  5. Ist schon gebunkert, das Rezept!
    Flammkuchen und dann noch mit Schwarzwälder Schinken!
    Der einzige Schinken, den ich wirklich mag....lecker und pur aufm Vollkornbrot, yummy!

    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Silvia,
    dein Flammkuchen klingt super lecker - auf den Fotos springen einen quasi die bissfesten Spargelstücke an und auch wenn der gute Hefeteig und ich etwas auf Kriegsfuß stehen, wäre dein Rezept ein Grund, es nochmal zu probieren.
    Liebste Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,
      ich kann Dich so gut verstehen! Ich lass den Teig sehr gut von meiner Küchenmaschine durchkneten und stelle es zum Gehen in die Wärmeschublade. Vorher war Hefeteig für mich wie Lottospielen. Gutes Gelingen! LG Silvia

      Löschen
  7. Oh, wie lecker! Spargel und Schwarzwälder Schinken - eine tolle Kombination als Belag - sieht köstlich aus!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...