VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Starte den Tag mit einem Lächeln und mit Frühstücksglück (Rezension + Interview)

Sonntag, 11. Januar 2015

Starte den Tag mit einem Lächeln und mit Frühstücksglück (Rezension + Interview)

Uah etwas leicht verpennt, öffne ich langsam die Augen und bin verwirrt...

Warum hat der Wecker nicht geklingelt? Neeiinnn, ich habe vergessen ihn einzuschalten! Oje wir müssen los, verdammt wir haben total verschlafen!

Aber Moment warum liegt er noch neben mir?

Es fällt mir wir Schuppen von den Augen - ES IST WOCHENENDE!

H-E-R-R-L-I-C-H wie ich diese Tage liebe! Es steht kein Termin auf dem Kalender, wir können den Tag sanft beginnen. Ich stehe nur ganz kurz auf, um mein Handy zu holen und kuschel mich wieder unter die Decke. Schau was in den Social Media Kanäle so los ist und blättere in diversen Printmedien.

Bis die Stille durch mein Magenknurren gestört wird. Es wird Zeit. Ich tapse barfüßig ins Bad, putze mir die Zähne und spritze mir etwas Wasser ins Gesicht. Noch im Schlafanzug geht es die Treppe runter in die Küche, um dann kurze Zeit später mit meiner Familie am Esstisch zu sitzen. Das ist FRÜHSTÜCKSGLÜCK (pssst wer mich bei Instagram verfolgt weiß das dies locker mal gegen Mittag sein kann, wo andere Leute bereits in der Küche stehen, um den Sonntagsbraten vorzubereiten - eh so what!).

Wir genießen sehr solche Tage!

Und es gibt noch jemand der den Start in den Tag gerne mag. Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe sammelt in ihrem dritten Werk ihr persönliches Frühstücksglück*. Enthalten sind 45 Gründe um aufzustehen.

Virginia Horstmann, Jeanny, Zucker Zimt und Liebe, Breakfast, Frühstück, Wochenende, Familie, Freunde

Ich bin ja total verschossen in das Cover! Das fühlt sich so toll an! Innen locken tolle Rezepte, wie Laugenzopf, Möhren Bircher, Frankfurter Kräuter-Omelette, Kokos Kaiserschmarrn mit Pekannüsse, Zimtschnecken Pancakes, Cheesecake Shake, und, und... Wenn man nicht aufpasst hat man im Nu ein ganzes Buffet aufgetischt.

Virginia Horstmann, Jeanny, Zucker Zimt und Liebe, Breakfast, Frühstück, Wochenende, Familie, Freunde

Es ist für jeden Frühstückstypen was dabei. Aufgeteilt in die Kategorien Bagels, Brot & Brötchen, Pfannkuchenträume, Sandwiches & Aufstriche, das Gelbe vom Ei, Müsli, Obst & Joghurt, Süße Morgenbäckerei und Smoothies & Wachmacher. Einige Ideen kann man prima vorbereiten oder sind rucki zucki gemacht.

Ein schönes Kochbuch in denen man viele neue Inspirationen findet und so die eigene Familie oder Freunde mit leckeren Köstlichkeiten überraschen kann.

Mein Favorit ist ja das einfache Buttermilchbrot. Ich habe es bereits ein paar Mal gebacken und variiere es gerne mit verschiedenen Körner. Perfekt für mich, der mit Hefeteig auf Kriegsfuß steht, backen ohne Hefe! Die Zubereitung und Backzeit liegt gerade mal bei ca. 45 Minuten. Ratz Fatz hat man ein frisches lauwarmes Brot zum Frühstück.

Virginia Horstmann, Jeanny, Zucker Zimt und Liebe, Breakfast, Frühstück, Wochenende, Familie, Freunde

Virginia Horstmann alias Jeanny im Interview

5 Fragen - 5 Antworten


© Jessica Perus
Frühstücksglück enthält viele tolle Ideen, die meistens für das Wochenende perfekt sind. Wie schaut es bei Euch im Alltag aus?

Viele Ideen eigenen sich bestens für ein Wochenendfrühstück, da etwa Hefe-Teig einige Vorbereitung benötigt und unterhalb der Woche schon mal jede Minute zählt, in der man länger schlafen kann. Andere Rezepte wiederum sind sehr gut vorbereitbar. Müslis, Müsliriegel sind dann schnell nur noch aus der Dose geholt und vernascht. Auch die Getränke machen wir uns auch unterhalb der Woche schnell im Standmixer, Marmeladen und Aufstriche sowie belegte Sandwiches sowieso. 

Aus dem Buch kann man locker ein Brunch Buffet für Familie und Freunde zusammenstellen. Was sollte auf jeden Fall nicht fehlen? 

Ich bin ein großer Fan von Büffets. Ganz viele bunte Sachen, aus denen sich jeder seinen Teller zusammenstellen kann liebe ich. Daher finde ich es auch toll, wenn jeder etwas zum Buffet beiträgt und lasse mich gerne überraschen.
Wie hast Du als Kind das familiäre Sonntagsfrühstück erlebt? Was ist Dir besonders in Erinnerung geblieben und gibt es etwas was Du heute noch an Deine Familie weitergibst?

Ich weiß noch genau, dass es Sonntags Brötchen gab, das war auf jeden Fall ein Highlight. Frische, warme Brötchen mit Butter. Meine Mutter hat auch Brot selbst gebacken, das haben wir dann mit einer dicken Scheibe Käse vertilgt. Dazu eine warme Tasse Kakao mit etwas flüssiger Schlagsahne drin, das liebt mein Sohn heute auch sehr.

Kaffee oder Tee?

Kakao :) Kaffee nur mit ganz viel Milch (Latte Typ), Tee so gar nicht. Was für einen in Bremen lebenden Menschen außergewöhnlich scheint.

Das neue Jahr klopft schon bald an der Tür. Welche Pläne stehen 2015 auf Deiner Liste? 

Wie in jedem Jahr: Freude haben, sehen was passiert, es in die Hand nehmen und umsetzen. Mich weiter entwickeln, besser werden, mehr Menschen fotografieren, wieder sehr viel Reisen und dabei Köstlichkeiten der Welt kennenlernen.

Jeanny vielen lieben Dank für das Interview!

NOTIZ: Bis heute um 23:59 Uhr könnt Ihr noch bei meiner grossen Geburtstagssause mitmachen!

Alla, machs gud!




Netterweise wurde mir das Buch für meine Rezension vom Hölker Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Text wurde von mir selber verfasst und gibt meine eigene Meinung wieder.
*Affiliate-Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...