VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Mehr in München entdecken

Freitag, 3. Oktober 2014

Mehr in München entdecken

In zwei Tagen ist das Oktoberfest für dieses Jahr wieder vorbei und dann? München hat soviel zu bieten. Wir waren schon seit ein paar Jahren nicht mehr dort gewesen, jedoch Anfang August stiegen wir in den Zug und verbrachten ein paar Tage in der bayrischen Hauptstadt. Familienurlaub 2014 besteht dieses Jahr aus etlichen Städtereisen - HamburgBerlin und Göteborg, Genf und Zürich werden noch folgen. Eins ist sicher nächstes Jahr gibt es wieder einen langen Strandurlaub...


Nun aber zurück zu München, meine Highlights habe ich mal in drei Bereiche für Euch eingeteilt:

Unterwegs waren wir...

auf dem Viktualienmarkt - Kein Münchenbesuch ohne auf dem Markt zu schlendern, einzukaufen und im Biergarten ein kühles Getränk zu genießen.


Aber es gibt noch einen tollen Markt in Schwabing, den man unbedingt besuchen sollte - Elisabethmarkt.

Will man sich München mal von oben anschauen, dann sollte man die sehr, sehr vielen Stufen im St. Peter Turm hoch steigen. Der Ausblick macht alles wieder wett.



Fest auf dem Programm stand auch dieses Mal eine Stippvisite auf Schloß Nymphenburg. Wir haben die Räumlichkeiten innen und außen besichtigt. Alleine für den Schlosspark benötigt man einen ganzen Tag.



Unheimlich schön fanden wir den Gärtnerplatz und die nahe Umgebung mit den vielen Restaurants und Cafés. Hier lohnt sich ein kurzer Stopp.

Surfen in München, mitten in der Stadt, ja das geht und zwar an der Eisbachwelle. Am südlichen Rand vom Englischen Garten gelegen, kann man dort den Jungs und Mädels beim Surfen zuschauen. Das hat schon was und ist echt einmalig.





Und da man bereits im Englischen Garten gelandet ist, so sollte man sich auch dafür Zeit nehmen und einfach auf Entdeckungstour gehen.



Einen Tag hatten wir uns noch geblockt und sind raus gefahren zum Starnberger See. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen und läuft man rechts etwas um den See herum, erreicht man ein tollen Holzsteg zum Baden oder Relaxen.




Und ja wir waren natürlich auch im Hofbräuhaus. Falls Ihr Euch nun fragt, warum das in dieser Kategorie ist und nicht bei Essen + Trinken, dem sei erklärt das es für mich eine Tourimagnetpunkt ist und nichts mit kulinarischen Köstlichkeiten zu tun hat. Architektonisch lohnt sich auf jeden Fall ein Besuch.





Essen + Trinken

Also manchmal glaube ich ja wir sind den ganzen Tag nur am Essen, aber es gibt immer soviel zum probieren und so coole Locations. Tja ein paar Opfer muss man geben.

Am Elisabethmarkt trifft man auf das Milchstandl. Wir haben dort ein zweites Frühstück mit Milchreis und Cappuccino in der Sonne genossen. Es gibt aber auch Milchshakes, Frozen Yoghurt, Frappés, Bauernbrot mit Frischkäse, frische Säfte und Limonaden.



Solltet Ihr mal Hunger auf Burger haben, so können wir Euch Hans im Glück und Ruff´s Burger empfehlen.

Der Hollabusch ist so eine Location da schmeckt nicht nur das Essen sehr lecker sondern da stimmt auch das Ambiente. In der ehemaligen Molkereiladen wird gutbürgerlich serviert.



Am Gärtnerplatz solltet Ihr mal einen Besuch bei del fiore officine alimentari machen. Hier vereint sich Trattoria, Caffé, Vinothek, Gelateria und Alementari in einem Laden. Im Cotidiano  kann man, wenn man will, den ganzen Tag frühstücken.

Täglich frisch und mit viel Liebe wird im White Rabbits Room gekocht.  Wusstet Ihr schon das es auch ein Little White Rabbits Room am Wiener Platz gibt? Eine unheimlich schöne Gegend, perfekt auch um draußen zu sitzen. Stöbern kann man im integrierten Laden und eins von den leckeren hausgemachten Kuchen probieren. Ich hatte mich für einen Bagel entschieden und es nicht bereut.



Im Englischen Garten in der Nähe von der Eisbachwelle liegt sehr idyllisch gelegen das Fräulein Grüneis ein Kiosk in dem man lange nach Pommes sucht. Belegte Brote, Suppen und Eintöpfe, Salate, Eis, Kuchen, etc. in Bio-Qualität werden hier serviert. In dem früherem Klohäuschen füllt sich zur Mittagszeit jeder Sitzplatz mit unterschiedlichen Leuten.



Mein absolutes Highlight war mal wieder eine Eisdiele. Ich kann Euch nur raten München nicht zu verlassen ohne da vorher mal reingeschaut zu haben. Ich bin dem Karamelleis total verfallen, nur leider habe ich es nicht geschafft die Eigentümer zu überzeugen das Frankfurt unbedingt eine Filiale braucht.





Einkaufen 

Viel eingekauft haben wir ja nicht, aber ein paar Tipps habe ich für Euch trotzdem. Schlendern kann man schön durch die Fünf Höfe. Im Bereich Interior & Design gibt es im Hay Store viel Schönes für die Wohnung oder für sich selbst im Dänischem Style. Bei Delikatessen konnte ich meinen Blick nicht von den Tischen, Lampen und Hocker lassen. Am liebsten hätte ich gerne alles eingepackt, aber ich glaube das hätte Schwierigkeiten in der Bahn gegeben. Was die Küche betrifft solltet Ihr unbedingt am Viktualienmarkt Euch viel Zeit für Kustermann nehmen. Es gibt wohl nichts was man hier nicht findet. Nach verschiedenen Themenbereiche ist das American Heritage eingerichtet. Viele Originale und Ideen findet man hier.

Und was ist Euch bei dem letzten Münchenbesuch in Erinnerung geblieben? Habt Ihr noch Tipps?

Alla, machs gud!


Kommentare:

  1. Ich bin jedesmal von Deinen Reisebericht total begeistert man möchte sofort los alles erkunden was Du vorstellt. Bitte mehr .
    LG Perabella Schön-satt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Und ja es kommen noch ein paar Reiseberichte... Freut mich sehr! LG Volle Lotte

      Löschen
  2. Wenn du das nächste Mal in München bist - unbedingt der Schranenhalle am Viktualienmarkt einen Besuch abstatten - oben lecker essen, und im Untergeschoss ist die wunderbare Milkawelt, ein 500qm großes Paradies für Schokoholics :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...