VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Die portugiesische Küche - ein bisschen Heimat (Rezension)

Dienstag, 28. Oktober 2014

Die portugiesische Küche - ein bisschen Heimat (Rezension)

Angeblich bestimmt das Herz wo die Heimat ist. Tja bei mir sind es mittlerweile drei Orte. Geht so was überhaupt? Oder ist nur ein Ort Heimat?

Geboren und fast 20 Jahre habe ich in der Nähe von Freiburg im Schwarzwald gelebt. Meine Eltern stammen beide aus Portugal, somit verbrachte und verbringe ich viel Zeit dort. Ja und heute lebe ich in der Mitte von Deutschland in Hessen nicht unweit von Frankfurt am Main. Und in allen drei Orten schlägt mein Herz und ich fühle mich daheim. Wie ist das bei Euch?

Verständlich das bei mir in der Küche auch immer wieder Gerichte aus diesen Regionen bzw. Land entstehen. Was die portugiesische Küche betrifft habe ich einiges von meiner Mama gelernt und hier ist die Gemeinsamkeit zu Rita Cortes Valente de Oliveira. Rita ist in Castelo Branco, im Osten von Portugal geboren und hat von ihrer Mutter und Großmutter das Interesse zum Kochen und Essen weiter vererbt bekommen. Beide Frauen waren begnadete Köchinnen und Kochbuchautorinnen. Beeindruckend finde ich den Lebenslauf der Großmutter, da sie untypisch für die Zeit, in den 60er von Dorf zu Dorf gereist ist, um den besten Köchinnen ihre Familienrezepte zu entlocken.

Portugiesische Küche, A cozinha Portuguesa, Küche, Rezepte, Portugal

Rita ist nun gemeinsam mit Alexandra Klobouk in die Fußstapfen getreten und ich bin mir sicher das sowohl Ihre Mutter wie auch Ihre Großmutter stolz auf ihr Werk DIE PORTUGIESISCHE KÜCHE - A Cozinha Portuguesa* wären. Die beiden wählten gemeinsam viele Rezepte aus, welche aus der Sammlung der Mutter und Großmutter stammten, und bearbeiteten sie gemeinsam mit dem deutsch-portugiesischen Gourmet und leidenschaftlicher Koch Luis Ehlert. Einige Gerichten bekamen somit einen neuen Schliff.

Das Kochbuch ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt - Petiscos (Appetithappen), Sopas (Suppen), Peixe (Fisch), Carnes (Fleisch), Acompanhamentos (Beilagen) und Doces (Süsses). Am Anfang des Buches findet man dazu einen Register, sowie am Ende des Buches über die einzelne Rezepte.

Des weiteres erfährt man in dem Buch vieles über die portugiesische Küche allgemein. Die Seefahrernation brachte viele Aromen und Gewürze mit. Dennoch ist das Essen traditionell bodenständig, einfach und pur. Die Zutaten schmecken nach ihrem Ursprung und werden kaum verfälscht. Durch das harte Regime von António Salazar in der jüngsten Geschichte Portugals war das Land einige Zeit abgeschottet und dadurch blieb die portugiesische Küche von äußeren Einflüsse meist unbeeinträchtigt. Seit ein paar Jahren erlebt man nun traditionelles gemischt mit vielen neuen Ideen.

Das Land selber bietet unglaublich viele eigene Produkten an, das sind Fische und Meeresfrüchte direkt aus dem Meer, die Vielfalt an Obst und Gemüse, Presunto (Schinken) und Chourico, Oliven und Olivenöle von den zahlreichen Olivenhainen, Weine und Portweine aus den verschiedenen Regionen, Käse, Brot, etc.

Vieles könnte ich Euch über das Land erzählen, was im Buch zusammen getragen und niedergeschrieben worden ist, oder auch aus meinen persönliche Erlebnisse. Gerne bringe ich Euch mit diesem Rezept ein bisschen Portugal zu Euch nach Hause.

Marmelos com Canela (Zimtquitten)
Portugiesische Küche, A cozinha Portuguesa, Küche, Rezepte, Portugal



Bewusst habe ich mich für dieses eher unbekannte Rezept entschieden, welches dazu noch perfekt in die aktuelle Jahreszeit passt.

Portugiesische Küche, A cozinha Portuguesa, Küche, Rezepte, Portugal


Zutaten: 
4 Quitten * 1 Bio-Zitrone * 200 gr Vollrohrzucker * 100 ml Wasser * 100 ml Weisswein * 1 Ceylon-Zimtstande * 35 g Butter * einige Minzblätter * Vanilleeis

Die Quitten vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und Früchte schälen. Anschließend in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken. Zitrone vierteln und den Saft heraus pressen. Sowohl den Saft als auch die ausgedrückten Zitronenviertel zu den Quitten geben, damit sie nicht braun werden.

Zucker und Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze einige Minuten kochen, bis der Zucker vollständig aufgelöst ist. Dann den Weißwein und die Zimtstange dazugeben. Die Quitten aus dem Zitronenwasser nehmen und ebenfalls hinzufügen.

Etwa 30 Minuten bei mittlerer Hitze weich kochen. Dann die Butter hinzufügen und 5 bis 6 Minuten weiterköcheln lassen. Einige Minzblätter einrühren, den Rest zum Dekorieren aufheben. Warm mit dem Vanilleeis servieren.

Harmonisch dazu passt ein Gläschen Portwein, hier bei mir ein 20-jähriger Portwein von meinem verstorbenen Papa.

Portugiesische Küche, A cozinha Portuguesa, Küche, Rezepte, Portugal


Im Buch entdeckt man sehr schöne Fotografien von Menschen, Landschaften, Tieren und Lebensmitteln welche die Fotografen Ricardo Pereira und Mariana Veloso zusammen gestellt haben. Untermalt wird das ganze mit den tollen Illustrationen von Alexandra Klobouk. So werden einige Rezepte noch bildnerisch Schritt für Schritt dargestellt und vereinfachen somit die Umsetzung. Ich selber kenne alle Gerichte aus dem Kochbuch, dennoch fehlen mir bei vielen Rezepte das fotografische Bild. Nicht jeder kann sich anhand des Rezeptnamens oder Zutaten das fertige Gericht vorstellen.

Portugiesische Küche, A cozinha Portuguesa, Küche, Rezepte, Portugal


Ein sehr gelungenes Buch um einen Einblick in DIE PORTUGIESISCHE KÜCHE*, Geschichte und Leben zu bekommen. Viele Informationen warten auf die Leser und im hinteren Teil werden auch Bezugsquellen benannt. Stimmig finde ich auch die Einführung in die Kaffeekultur Portugals sowie eine kleine Weinkunde. Ein guter Wein gehört in Portugal zu jedem Essen dazu.

BOM APETITE!

Netterweise wurde mir das Buch für meine Rezension vom Verlag Kunstmann kostenlos zur Verfügung gestellt. Der Text wurde von mir selber verfasst und gibt meine eigene Meinung wieder.
*Affiliate-Links

Alla, machs gud!


Kommentare:

  1. Hi! Schöner Beitrag! Ich mache ja nächstes Wochenende last minute Städtreisen durch Westeuropa und bin dann natürlich auch im schönen Portugal. War leider noch nie da aber freue mich schon seeeehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hilde,
      ui wie toll! Bin sehr gespannt wie es Dir gefallen wird!
      Eine tolle Zeit!
      LG Volle Lotte

      Löschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...