VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Bunt, trendig und originell: Willkommen auf der Tendence 2014

Sonntag, 14. September 2014

Bunt, trendig und originell: Willkommen auf der Tendence 2014

Nachdem ich ja im Februar bereits bei der Bloggerlounge der Ambiente teilgenommen habe, bin ich sehr gerne der Einladung von Claudia ClaussenStefanie Hombach und der Messe Frankfurt gefolgt. Obwohl die TENDENCE kleiner und überschaubarer ist als die AMBIENTE, habe ich mir das komplette Wochenende dafür Zeit genommen. Perfekt so war genug Zeit zum schlendern, Gespräche mit den Ausstellern zu führen und für mich immer so wichtig Austausch mit den vielen Bloggern.

Am Samstag war die Runde klein und überschaubar, kein Wunder der offizielle Teil sollte am Sonntag stattfinden. Kurz zur TENDENCE - sie ist eine der wichtigsten europäischen Orderplattformen für Konsumgüter in der zweiten Jahreshälfte. Hier können die Einzelhändler aus dem umfassenden Produktangebot für das bevorstehende Weihnachts- und Wintergeschäft ordern. Kompromierter als die AMBIENTE findet die Messe nur in der Halle 8 bis 11 statt, jedoch sind diese bis zum letzten Quadratmeter gefüllt.

Nun nehme ich Euch mit zu meinem Messerundgang, werde aber fast nur die Bilder sprechen lassen.

Gestartet bin ich in der Halle 9 - Ebene 9.3, 9.2. und 9.1. - dort erwartete mich Schmuck, viel, sehr viel Schnickschnack, eine Gourmetmeile, die fast nur aus mediterrane Produkten bestand und alles was die Welt nicht braucht. Gott sei Dank klingelte mein Handy und ich war umgehend verabredet mit Susanne von Pearl's Harbor in der Halle 8. Schlendernd durch einige Reihen, wechselten wir die Halle und kamen mit einigen Bloggerkollegen am Stand von RÄDER zusammen. Es gab unheimlich vieles zu entdecken und wie immer wurde uns alles sehr liebevoll gezeigt:



Unheimlich gerne hielten wir uns am Stand von RÄDER auf, nicht nur wegen den neuen Produkten, sondern auch wegen dem leckeren Kaffee. Auf die Kunden von RÄDER wartete ein perfekt eingerichtetes Café ausgestattet von INPETTO. Hier spiegelt sich der Genuss von gestern wider, so stammen die ausgewählten Produkten von kleinen Produzenten, meist sogar aus Familienbetriebe. Wir probierten Olivenöle, Essig und Kaffee und ich hoffe Euch bald mehr darüber berichten zu können.


Ich glaube zu meinem nächsten Standbesuch muss ich Euch sicherlich nicht viel erzählen. Mich fasziniert ja Kay Bojesen sehr, dieser Mann hat es geschafft Holz etwas Leben zu geben. Seine Spielsachen sind einfach und stabil gebaut und appelliert das Kind auch in uns. Zusammen mit den vier Erben entwickelt die Rosendahl Design Group im Sinne des Designers weiter und wie ich erfuhr liegen noch viele Originalzeichnungen für weitere Umsetzungen bereit.


Eine Neuheit sind diese Alphabet-Bausteine, die die Phantasie anregen sollen. Nicht nur für Kinder, wie ich finde, so glaube ich, das wir Foodblogger sicherlich diese Buchstaben perfekt in Szene setzen könnten.


Auf der AMBIENTE entdeckt, freute ich mich auf Good old friends und was soll ich sagen, wieder einmal hat mich das Sortiment sprachlos gemacht. Es ist enorm gestiegen, eine tolle Auswahl an einzigartigen Geschenkartikeln, Wohnaccesoires oder für sich selbst.

Auch für das kommende Weihnachtsfest hat sich Good old friends einige Gedanken gemacht:


Schlicht, skandinavisch, vielseitig, bunt, jedoch stimmig findet man bei Aspegren Denmark am Stand. Angetan war ich von der neuen Kanne mit den schwarzen Streifen und den dekorativen Anhänger für Weihnachten.



Kennt Ihr Bungalow? Das Land Indien ist Ideengeber. Die Muster, Paisleys, Wiederholungen der Motive und die Kunst des Block-Drucks aus diesem Land werden hier umgesetzt, das ganze modern neu aufgelegt.















Wie kommt eine däniche Firma dazu sich HÜBSCH zu nennen? Eigentlich sehr einfach, da der Name eine Umschreibung der Möbel und Wohnaccesoires ist. Und tatsächlich, ich schlenderte durch die Ausstellung mit geöffnetem Mund und bei vielen Dingen war ich sofort infiziert mit dem "Haben-Will-Virus".




RAUMGESTALT auch hier ist der Name Programm. Die entworfenen und produzierten Produkten laden ein den eigenen Raum zu gestalten.




Die Kollektion deckt die Bereiche Tisch, Küche, Büro, Wohnen und Schenken ab. Aus natürlichen Materialen im Schwarzwald entwickelt und produziert, soll hier die Sinnlichkeit angeregt werden.





Einen kleinen Abstecher machte ich bei LAMBERT, wo verschiedene Stile, Epochen und Design vermischt werden und so eine Einzigartigkeit entsteht. Für mich steht LAMBERT auch für Eleganz und wohnen in einer ganz anderen Form.






Ein Stückchen weiter entdeckte ich einer meiner Lieblingslabels. Im Frühjahr besuchte ich den Store in Hamburg und am liebsten wäre ich dort sofort eingezogen.



Riviéra Maison - eine niederländische Einrichtungsfirma, die sich auf ein geschmacksvollen Landhausstil spezialisiert hat.  Mit Ihr kann man ein ganzes Haus einrichten, hier findet man von A - Z einfach alles. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht wo ich zuerst hinschauen soll:




Seid Ihr noch da? Oje ich merke gerade mein Blogpost läuft schon über und ich denke wir brauchen eine PAUSE.

Lasst uns morgen weiter zusammen auf der TENDENCE 2014 spazieren gehen.....

Alla, machs gud!


1 Kommentar:

  1. Ach, ja! Das war ein schöner Tag! Und es ist quasi unmöglich alles, was man da gesehen hat zu reproduzieren ;-) Ich schaff das gerade überhaupt nicht und beschränke mich dehalb aufs Blogpost lesen der Anderen ;-)
    Happy Kommetiertag und bis bald (auf dem Flohmarkt?)
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...