VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: Moin, Moin - Endlich HAMBURG! (Teil 1)

Freitag, 9. Mai 2014

Moin, Moin - Endlich HAMBURG! (Teil 1)

Da musste ich erst 40 werden um endlich mal nach Hamburg zu kommen. „Wie du warst noch nicht in Hamburg, da musst Du unbedingt mal hin“ – klar! Nur wann? Nun sollte es wahr werden im April. Voll bepackt mit Adressen, Bücher, Kopien aus Zeitschriften, Notizen aus diversen Beiträgen, Stadtpläne und Reiseführer machten wir uns am Ostermontag los Richtung Norden –                        Ziel HAMBURG. Es sollten fünf Tage werden…

(Psst - ich warne vor - Euch erwarten lange Berichte mit vielen Bildern verteilt auf 3 Tage)

Montag - Tag 1 (Hafencity / Speicherstadt)
Auto packen und los auf die Autobahn. Wer mich kennt weiß wie gerne ich Autofahre… Nach für mich gefühlten endlosen Stunden haben wir nachmittags die Hansestadt erreicht und checked kurz in unserem Hotel ein, um uns sofort auf den Weg in die Stadt zu machen. Über das Hotel werde ich nicht berichten, als gelernte Hotelfachfrau habe ich mich für dieses Gewerbe geschämt - also Schwamm drüber und das nächste Mal Augen auf bei der Hotelbuchung. So, heute stand Touri-Programm auf unserem Plan.


Wir beginnen, oh wunder, in der Speicherstadt. Vom Bahnhof an den Deichtorhallen, Spiegel-Haus in die Hafen-City. Schlenderten durch die Strassen der Speicherstadt und machten in der Kaffeerösterei unser 1. Halt. Frisch gestärkt verschwanden wir für die nächsten 2 Stunden im Miniatur-Wunderland und tauchten ein in die Welt der Modeleisenbahn. Wir reisten über Skandinavien nach Deutschland, Österreich, Schweiz bis hin nach Amerika. Auf über 1.300 m2 entdeckt sicherlich jeder Besucher was anderes, sehr faszinierend wie hier detailverliebt gebaut worden ist.  
 Flughafen in Miniaturwunderland
 
 Hamburg in Miniaturwunderland
 
In unseren Magen machte sich der Hunger breit, so schlenderten wir weiter zu dem Portugiesen-
Viertel, für mich klar auch Pflicht. Hier hüpfe ich von einem Bein aufs andere und freue mich sehr vieles bekannte zu sehen. Ich empfehle Euch hier ein Besuch und zu mindestens einen Galão und Pasteis de Nata in einem der zahlreichen Cafés bzw. Pastelerias zu genießen. Wir sind im Restaurante Porto eingekehrt und haben lecker zu Abend gegessen. Den Nachtisch haben wir uns dann einfach in einer Pasteleria mit genommen.


 Lulas grelhadas com batatas e salada (gegrillter Tintenfisch mit Salzkartoffeln und Salat)

An den Landungsbrücken vorbei sind wir weiter gelaufen nach St. Pauli. Den Abschluss fanden wir beim Konzert von ANNE F. im Nochtspeicher. Tolle Lokaktion in der immer wieder Veranstaltung im Bereich Musik, Literatur, Tanz und Kunst statt finden.  

Dienstag - Tag 2 (Harvestehude / Eimsbüttel / Schanzenviertel / Karolinenviertel )
Für mich gehört zu jeder Städtereise ein Besuch entweder auf einem Wochenmarkt oder Flohmarkt. Da wir dieses Mal nicht am Wochenende da sein können, sollte es ein Wochenmarkt sein. Der längste europäische Freiluftmarkt - Isemarkt hatte ich mir ausgesucht (Öffnungszeiten Dienstags und Freitags von 08.30 Uhr bis 14.00 Uhr). Herrlich Blumen, Kräuter, Obst, Gemüse, Fisch, Fleisch, Käse, Süßigkeiten, aber auch Schmuck, Bekleidung für Kinder, Hüte, etc. bestaunen zu können und man hegt sofort den großen Wunsch aus seinen Wocheneinkauf hier zu starten.

Wir wollten viel von Hamburg sehen, deshalb sage ich es gleich, wir sind sehr viel gelaufen oder haben uns ein stadtRAD genommen. Coole Sache, haben wir in anderen Großstädten schon getestet, 30 Min. fahren kostet nix, Radstationen gibt es in sehr vielen Ecken. Anmeldung einfach über APP oder Terminal.

So vom Markt sind wir entlang des Kaiser-Friedrich Ufers am Isebekkanal bis zur Bundesstrasse weiter zur Osterstrasse nach Eimsbüttel gelaufen. In dieser Strasse gibt es viel zu entdecken - ich empfehle für Wohndesign unbedingt bei KONGEHUS und INTERIÖR reinzuschauen und in der ALPENKANTINE Mittag zu Essen. Wir haben dort nur ein Kaffee getrunken, da wir uns was anderes zu Mittag ausgesucht hatten.
 
 
Mit dem Rad ging es dann weiter in die


Das Wetter passte, so daß wir den schönen Biergarten von Tim Mälzer - DIE BULLEREI genießen konnten. Mittags empfiehlt sich DELI (ab 11 Uhr geöffnet) und abends ist das Restaurant DIE BULLEREI geöffnet, hier sollte man aber ein Tisch vorher reservieren. 










Schanzenviertel ist ja total mein Viertel, - ein Laden, ein Kaffee, ein Restaurant nach dem anderen,
ich wußte gar nicht wohin zuerst. Soviel Kaffee, Kuchen, Eis und anderen Leckereien konnte ich gar nicht essen. Meine Empfehlungen hier zum Shoppen: MINIMARKT

     
KAUF DICH GLÜCKLICH, DIE WOHNGESCHWISTER‎ oder die vielen anderen tollen Läden. Wer Bier mag oder seinem Mann eine Freude machen will, sollte unbedingt im CRAFT BEER STORE vorbei schauen.



Hier gibt es über 300 Bier-Spezialitäten und man kann bei der Ratsherrn Brauereiführung teilnehmen. Gleich daneben ist das ALTE MÄDCHEN innen wie aussen total schön, schaut selber:








In direkter Nachbarschaft befindet sich auch das Kaffee ELBGOLD. Wahnsinns was alleine in den Schanzen-Höfe am Hamburger Fleischgroßmarkt zu entdecken gibt.

So mir war nun nach EIS - also ab mit uns in DIE EISBANDE - hier gibt es u.a. veganes Sojaeis, welches ich unbedingt probieren wollte. Den Nachmittag bummelten wir durch verschiedene Läden, kehrten ein bei HERR MAX und fuhren anschließend ins Karolinenviertel.




Hier wollte ich unbedingt im KOCH KONTOR rein schauen und in einigen von den 3000 Kochbüchern stöbern. Vieles bekannte habe ich entdeckt und ja ich bin auch fündig geworden und ein Buch über vegetarische Küche durfte mit nach Hause. Außer Bücher gibt es hier jeden Tag (außer Samstag) einen günstigen Mittagstisch und frischgebackenen Kuchen. Regelmäßig finden hier auch Kochkurse statt.



Wir sind dann mit dem Fahrrad weiter an Zoë 2 SOFABAR und GRETCHENS VILLA vorbei, wieder zurück nach Eimsbüttel. Bevor es zum Abendessen ging, stöberten wir noch im GENBRUG GEBRAUCHTWARENKAUFHAUS rum.


Total erschöpft und hungrig sind wir im OSTERDEICH gelandet, haben dort eine Brotzeit genossen und mit den anderen Gästen den Abend mit einem Fussballspiel (hm ich glaube es war UEFA Champions League Halbfinale) ausklingen lassen.



Notiz: Teil 2 folgt bereits morgen!

Alla, machs gud!


Kommentare:

  1. Hach, so schön. Ich habe mir gleich mal ein paar deiner Adressen notiert und bin schon gespannt, was ihr noch alles gesehen und erlebt habt. :-)
    Liebe Grüße!
    bine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      danke Dir und weiterhin viel Freude beim Lesen.
      LG

      Löschen
  2. Hallo Lotte,
    Ich als Hamburgerin bin schwer von Deiner toller Stadtführung beeindruckt. Du hast alles so schön beschrieben, dass selbst ich, gleich Lust bekommen habe, mir meine Jacke zu schnappen und an ein paar beschriebene Orte nochmals hinzufahren. Freue mich schon auf Deinen zweiten Teil. LG Perabella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

      Löschen
    2. Guten Morgen Perabella,
      nimm mich mit :-)
      DANKE! LG

      Löschen

Vielen Dank für Deine Nachricht.

Hinweis;
Ich behalte mir vor Spam, Beleidigungen und Blablabla ohne Vorwahnung zu löschen.

Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...