VOLLE LOTTE | Food, Wine and Travel Volle Lotte: März 2014

Sonntag, 30. März 2014

Aus meinem Weinkeller: Franz Keller Schwarzer Adler Oberbergener Baßgeige Grauburgunder 2010

Einer meiner liebsten Weinanbaugebiete ist Baden, nicht nur weil es meine alte Heimat ist, aber die Auswahl am Kaiserstuhl ist einfach immens. Wie gerne habe ich die Weinfeste im September dort besucht und so einige leckere Weine getestet. Die Weingüter und Winzergenossenschaften haben ihre Tore geöffnet und man ist immer ein gern gesehener Gast.

Heute stelle ich ein weiteren Allrounder vor, der bei uns im Weinkeller zu finden ist:

Weingut Franz Keller Schwarzer Adler Oberbergener Baßgeige Grauburgunder trocken 2010 

Am Anfang war bei den Kellers die Gastronomie. Bei dem Weingut Franz Keller Schwarzer Adler war die Idee zentral, Weine als perfekten Begleiter für gutes Essen, selber an zubauen, immer da. Viel Wert wird sowohl im Weingut wie auch in den Küchen der Restaurants auf die Grundprodukte gelegt.  Hier wird auf umweltgerechter, schonender Weinbau mit organischer Düngung geachtet. Bei der Weinlese wird auf die optimale Reifezustand und den vollen Geschmack der Beeren viel Wert gelegt. Deshalb werden die Trauben bei diesem Weingut in der Regel von Hand und oft in mehreren Etappen gelesen. Gewollt ist das die Beeren nicht vor allen süß, sondern ihr Geschmack sollte komplex und ausgewogen sein.

Franz Keller ( 1927-2007)  galt in Deutschland als Vorkämpfer für durchgegorene Weine und des Ausbau der Weine in Barrique-Fässer. Heute führt Fritz Keller in der 4. Generation das Unternehmen und zusammen mit seinen Vorgänger haben sie das Weingut in die nationale Spitze geführt, die vielfach ausgezeichneten Weine zählen zu den besten des Kaiserstuhls und besitzen in der Spitze internationalen Rang.

Die Reben des Weingutes wachsen im wärmsten Weinregion Deutschlands im Kaiserstuhl aus. Durch die Nähe zum Burgund ist das Klima mediterran beeinflusst. Der Kaiserstuhl, eins ein Vulkan, besitzt nun Vulkanverwitterungsgestein welches nachträglich mit einer Lössschicht bedeckt wurde, die sich durch die Bildung wertvoller Tonminerale teilweise in Lösslehm verwandelt. Optimale Voraussetzung sind dadurch geschaffen, um teils auf Terrassen teils auf Steilhänge ausgezeichnete Weine an zubauen.


Die Lage Oberbergener Baßgeige ist die wichtigste und größte des Weingutes. Die hier angebauten Weissweine erhalten durch den Ausbau in Stahltanks ihre Filigranität und Lebendigkeit. Die Rebsorte Grauburgunder ist frisch, fruchtig und leicht und hat ein kräftiges, mineralisches Wesen welches aber perfekt mit der intensiven Frucht harmonisiert. Ein trockener Wein der besonders gut gekühlt seine Komplexität aufzeigt. Auf dem Weingut wird der Burgunder seit Generation trocken angebaut und man ist so weg von den süßen und schweren Grauburgunder gekommen. Man sollte den Wein mit keine schweren Essen kombinieren, sondern perfekt geeignet sind Salate, Fischgerichte, Vorspeisen, einfach alle leichte Gerichte. Wir lieben diesen Wein zu der bevorstehende Spargelzeit und zwar ganz klassisch Spargel mit würzigen Schinken.


Weinart: Weisswein

Geschmack: trocken

Rebsorte: Grauburgunder
Region: Baden, Kaiserstuhl

Verschluss: Kork
Alk.: 12,5% vol.
Serviertemperatur: 10-12°C

Preis: ca. 10.-€
Eines erwähne ich gerne noch, solltet Ihr mal in der Nähe des Weingutes sein, so sollte unbedingt das Restaurant "Schwarzer Adler" besucht werden. Das Restaurant steht seit Jahrzehnten an der Spitze der badischen Gastronomie und ist in Besitz eines Michelin-Sternes seit 1969. Die Küche ist Badisch jedoch spürt man den französischen Einfluss. Des weiteren steht auch noch das Winzerhaus "Rebstock" mit seinen bodenständigen elsässischen und badischen Gerichte gegenüber des "Schwarzen Adlers" zur Verfügung. Wollt Ihr ein paar Tage am Kaiserstuhl verweilen, so kann ich Euch gerne auch das Hotel empfehlen.

Weitere Infos über das Weingut, Restaurants und Hotels findet Ihr hier.

Bis bald!

Silvia
VOLLE LOTTE



Freitag, 28. März 2014

Heute zu Gast bei Viera´s Kitchen - Kohlrabi-Suppe mit Kresse und Bärlauchpesto (Low Carb )

Ui heute ist ein aufregender Tag für mich, denn ich bin das erste Mal Gastbloggerin.

Viera hat vor kurzem nach einem Gastblogger gesucht, der bei Ihr ein Low Carb Rezept veröffentlichen will. Sehr gerne habe ich mit gemacht und gekocht habe ich

Kohlrabi-Suppe mit Kresse und Bärlauchpesto

Endlich Bärlauch-Zeit, ich freue mich auf die tolle Zeit jetzt. Es folgt ja noch Spargel und Erdbeeren, meine persönliche Highlights im April und Mai.
Suppe gibt es bei uns jede Woche. Ich schau einfach beim Gemüsehändler nach dem Angebot und entscheide spontan. Die meisten Suppen sind einfach in der Vorbereitung und deshalb ideal während der Arbeitswoche zu kochen.

Ihr wollt das Rezept? Bitte schaut bei Viera vorbei und zwar hier.

Viera vielen lieben Dank das ich bei Dir reinschauen durfte.

Bis bald!

Silvia
VOLLE LOTTE






Donnerstag, 27. März 2014

#12 Foto der Woche - Musik an - Welt aus

Ui diese Woche war anstrengend aber voller Musik. Wir lieben es auf Konzerte zu gehen. Nicht in diese grosse Mamutkonzerte in Stadien oder irgendwelche riesigen Hallen, nein in so kleine Locationen  da fühlen wir uns wohl. So waren wir am Donnerstag bei einer unserer Lieblingsband "LUXUSLÄRM" und am Samstag besuchten wir hr3@night, welches jedes Jahr am Ende der Musikmesse in Frankfurt stattfindet. In 20 Locationen treten 50 Künstler auf. Wie in den vergangenen Jahren haben wir uns für eine Location entschieden - diesesmal war es die ehemalige Kirche St. Peter. Dort sind die BenjRose und Glasperlenspiel aufgetreten. Und hier mein persönliches Foto der Woche:

#12  Musik an - Welt aus



Eine tolle Aktion von Juli und Fee.

Bis bald!

Silvia
VOLLE LOTTE

Mittwoch, 26. März 2014

Ich backs mir: Nutty and Fruity Chia-Gugl (Low Carb + Vegan)


Die monatliche Kuchenschlacht von Clara hat begonnen!

Das Thema ist Gugelhupf, Napfkuchen, Topfkuchen oder Rodonkuchen egal ob aus  Hefeteig oder Rührteig.
Mein Beitrag in diesem Monat ist wieder LOW CARB und auch noch VEGAN. Dazu habe ich meine neue Sucht verwendet – SUPERFOOD Chiasamen.



Nutty and Fruity Chia-Gugl
Ergibt ca. 18 Stück

Zutaten:

250 gr Mandelmehl * 2 EL Pfeilwurzelstärke * 1 TL Weinsteinbackpulver * ½ TL Natron * 1 TL Zimt * 1 TL Vanileessenz *2 EL Chiasamen * 100 ml Wasser * 140 gr Maronenpüree * 5 EL Agavennektar * 80 ml Walnussöl * 2 EL Orangensaft * 250 ml Soja-Milch *  30 gr Walnüsse gehackt * 50 gr Cranberries * Minigugl-Backform             
1.       Die Chiasamen in 100ml Wasser mind. 10 Min. einweichen lassen.
2.       Den Backofen auf 180° C vorheizen.

3.       Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengen.

4.       In einer weiteren Schüssel die flüssigen Zutaten gut verrühren.

5.       Löffelweise die trockenen Zutaten zu der nassen Mischung geben und gut unterheben.

6.       Zuletzt die Walnüsse und Cranberries dazu fügen und vermengen.

7.       Die Backform mit dem Teig füllen und im Backofen ca. 25 Min. goldbraun backen.


8.       Gerne lauwarm probieren!












Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus, ich bin auf Eure Rückmeldung sehr gespannt.
Die Gugl sind unheimlich lecker, zimtig, fruchtig, nussig, aromatisch und sehr luftig. Für mich das erste Mal, das ich mit dem Ergebnis eines LOW-CARB Backrezept zu 100% zufrieden bin.

Mehr Inspirationen findet Ihr hier
Bis bald!

Silvia
VOLLE LOTTE



Samstag, 22. März 2014

Urban Jungle Bloggers: New Issue March - Spring or Easter Styling



Juhuu es wird Frühling!!! Herrlich die Natur explodiert gerade, wir können schon die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen und in den Läden sind die Weihnachtsschokomänner durch die Schokohasen ersetzt worden.

Zeit auch im Haus den Frühling rein zu holen. Passender könnte das Thema der Aktion "URBAN JUNGLE BLOGGERS" von Igor (Happy Interior Blog) und Judith (JOELIX.com) nicht sein - Spring or Easter Styling. Ich habe mich für Oster entschieden in Kompination mit Frühlingsblumen.

Mit wenigen Handgriffen verwandelte sich bei uns die Innendeko österlich:






 
  




Ihr sucht noch weitere frühlingshafte Ideen, dann schaut unbedingt bei  Urban Jungle Bloggers Pinterest board rein.

Bis bald!

Silvia
VOLLE LOTTE

Mittwoch, 19. März 2014

#11 Foto der Woche - Aus dem Winterschlaf....

.... erwacht so langsam die Natur. Es ist herrlich zu beobachten, wie langsam die Schneeglöckchen, Krokusse, Narzissen, etc. aus dem Boden raus kommen und bunt blühen. Die Kirschen fangen an zu blühen, sowie die Mangolien oder auch die Forsytie bzw. auch Goldglöckchen genannt.
#11  Aus dem Winterschlaf
Es ist spannend die Natur dabei zu beobachten und ich freue mich bald alles wieder schön grün und bunt erleben zu können.

Wollt Ihr noch mehr Bilder anschauen, dann schaut mal bei der Aktion "Foto der Woche" vorbei. Eine tolle Aktion von Juli und Fee und Ihr könnt gerne noch mit einsteigen.

Bis bald!

Silvia
VOLLE LOTTE

Mittwoch, 12. März 2014

#10 Foto der Woche - Wild, Wild, West

Ist das Wetter nicht mega? Klar das wir dieses Wochenende so viel wie möglich an der frischen Luft verbracht haben und am Sonntag beim Spaziergang sind uns diese lieben Tierchen begegnet....

#10  Wild, Wild, West


Ach ich freue mich, das meine Hände beim Outdoorfotografieren jetzt nicht mehr einfrieren und kann es kaum mehr abwarten bis alles wieder so schön grün und bunt ist.

Dies ist die Aktion "Foto der Woche" welche Juli und Fee ins Leben gerufen haben. Kommt mit wir schauen mal was die anderen so fotografiert habe.

Bis bald!

Silvia
VOLLE LOTTE




Sonntag, 9. März 2014

Let us make our own milk - Coconut and Amond (Low Carb + Vegan)

Bei meiner aktuellen Ernährungumstellung benutze ich in der Regel frische Sojamilch. Einige haben aber sicherlich schon bei Instagram  gesehen das mein Frühstück zur Zeit aus Chiasamen besteht. Ich nehme jeden Tag 2 EL Chiasamen und weiche es in 100 ml Milch ca. 10 min. ein. Anschließend füge ich 2 EL Sojajoghurt, verschiedene Früchte, Nüsse und manchmal auch etwas Zartbitterschokolade hinzu. Auch dafür habe ich eine Variante gefunden, die ich mit ins Büro nehmen kann. Ich fülle mein Breakfast-to-go in die hübschen Ball Heritage Mason Jars in blau ein - schau mal meine habe ich bei Partyerie erworben.






Um für mich Abwechslung in mein Frühstück zu bringen, wollte ich mal Mandelmilch testen. Leider sind die Kosten für so 1 Liter Mandelmilch nicht gering. Oft habe ich bei den Veganer schon von selbstgemachter Mandelmilch gelesen und so habe ich folgendes getestet:

Mandelmilch
Ergibt ca. 1 Liter

Zutaten:
200 gr. ungeschälte Mandeln * Wasser *Küchenmaschine * Feines Sieb

Die Mandeln in eine Schüssel geben und mit Wasser bedecken. Im Kühlschrank, am besten über Nacht, mind. aber 10 Stunden quellen lassen. Die gequollenen Mandeln zusammen mit 1 Liter heißem Wasser in die Küchenmaschine geben und so lange pürieren bis eine weiße homogene Masse entsteht. Den Sieb in eine Schüssel geben und die Masse in den Sieb schütten. Gut abtropfen lassen und mit einem Löffel die restliche Flüssigkeit auspressen.

Die Überreste nicht entsorgen, sondern trocknen. Mit diesem feinen Mandelmehl backe ich z.B. mein Mandelbrot.

Gerne nutze ich die Mandelmilch für mein Latte Macchiato am Wochenende. Ach ja auf dieser Weise kann man auch aus Haselnüsse, Cashewkerne, Paranüsse, etc. Milch herstellen. Probiert einfach aus nach Eurem Geschmack!

Eine weitere Milchsorte ohne vorher quellen zu lassen, ist:

Kokosmilch
Ergibt ca. 1 Liter

Zutaten:
200 gr. ungesüßte Kokosflocken (z.B. von Alnatura) * Wasser *Küchenmaschine * Feines Sieb

Die Kokosflocken zusammen mit 1 Liter heißem Wasser in die Küchenmaschine geben und ca. 1 Minute pürieren. Anschließend die Masse ca. 10 Minuten ruhen lassen und anschließend noch einmal gut durchmixen. Nun folgt wieder das Abtropfen und Auspressen. Also Sieb in eine Schüssel geben. Die Masse in den Sieb schütten und abtropfen lassen. Mit einem Löffel die restliche Flüssigkeit auspressen.

Die Kokosmilch eignet sich nicht nur für das Frühstück, sondern ist eine leckere Beigabe für Smoothies, Puten- oder Gemüsecurry, etc.

Bis bald!

Silvia
VOLLE LOTTE

Mittwoch, 5. März 2014

#9 Foto der Woche - Abendlicht

Was schon wieder eine Woche vorbei???? Dann wird es Zeit für die tolle Aktion "Foto der Woche" die Juli und Fee ins Leben gerufen haben. Schaut mal vorbei und schaut Euch alle anderen Bildern an. Auch wenn ich es bis jetzt noch nicht in den Kalender geschafft habe, macht es unheimlich Spaß mit offenen Augen durch die Gegend zu laufen auf der Suche nach dem passenden Motiv.
Mein Bild in dieser Woche hat den Titel:
#9  Abendlicht


Es war auf dem Nachhauseweg durch den Park, auch die Enten war noch unterwegs und wollten sicherlich auch in ihr Nest. Die Sonne war gerade am unter gehen.... Im Winter ist das ein schöner Anblick. Hoffe es gefällt Euch, bis nächste Woche!

Bis bald!

Silvia
VOLLE LOTTE



Dienstag, 4. März 2014

Urban Jungle Bloggers: New Issue February - One Plant - Three Styles oder hier wird es grün...

... ja oder so ähnlich.

Ich habe lange überlegt, ob ich bei der Aktion "URBAN JUNGLE BLOGGERS" von Igor (Happy Interior Blog) und Judith (JOELIX.com) mitmache oder nicht. Erst war ich standhaft bis ich die ersten Umsetzungen gesehen habe und nun bin ich eingeknickt.... Sofort hat es bei mir im Kopf gearbeitet und mir ist gleich eine Pflanze eingefallen, die zwar keine typische Zimmerpflanze ist, dennoch liebe ich sie zu dieser Jahreszeit sehr und ein Pflänzchen darf jedes Jahr zu uns herein....


Galanthus nivalis - meine Pflanze - ach so die meisten kennen es unter SCHNEEGLÖCKCHEN. Klein, fein, zart, weissblühend sieht man diese Pflanze zur Zeit in vielen Gärten hervor blinzeln. Ein klares Zeichen - der Winter ist vorbei! Diese mehrjährige Pflanze bildet eine Pflanzengattung der Familie Amaryllisgewächse. Sie blüht in der Regel zwischen Januar und Februar. Sie wächst aus Zwiebelknollen, die sehr dicht unter der Erde sind. Die zarten Triebe erwärmen sich etwas, so das Schnee in unmittelbarer Umgebung schmelzen kann.

Ein kleines Pflänzchen konnte ich beim Gärtner erwerben und so sieht meine Umsetzung aus:

Style #1 - Plant in a mason jar
Schneeglöckchen eingepflanzt in einem Weckglas umwickelt mit Birke und Paketschnur


 Style #2 - Plant in a cup
Schneeglöckchen eingepflanzt in einem Becher aus Email




Style #3 - Plant in an egg carton
Schneeglöckchen eingepflanzt in einem Eierkarton mit Moos



Mein Favorit ist die Nummer 2 im Emailbecher und so steht das Pflänzchen zur Zeit in meiner Küche.

Wollt Ihr mehr davon sehen, dann schaut bei  Urban Jungle Bloggers Pinterest board vorbei.

Bis bald!

Silvia
VOLLE LOTTE



Hier schau ich gerne vorbei:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...